Die 100 höchsten Gipfel der Schweiz


Publiziert von jfk, 12. März 2017 um 20:33. Diese Seite wurde 841 mal angezeigt.

In den letzten Jahren habe ich mir zum Ziel gesetzt mindestens einmal auf jedem der 100 höchsten Gipfel der Schweiz zu stehen.

Die 48. 4000er üben naturgemäss eine gewisse Anziehungskraft auf den Schweizer Alpinisten aus. Mindestens ebenso interessant und um einiges einsamer, sind die Gipfel zwischen 3800 Metern und dieser magischen Marke, was mich auf die Idee gebracht hat, die 4000er-Liste nach den selben Gipfelkriterien auf 100 zu erweitern. 
Eine Liste nach diesen Kriterien hat meines Wissens offiziell bisher nicht existiert, weshalb ich sie hier gerne auch anderen Interessierten zur Verfügung stelle.

List der 100

Gipfel, die die topografischen Kriterien nur knapp, oder eben knapp nicht erfüllen, habe ich UIAA konform nach morphologischen und alpinistischen Kriterien beurteilt um die Aufnahme in die Liste zu rechtfertigen. Da dies bis zu einem gewissen Grad auch subjektive Kriterien sind, ist es durchaus möglich, dass ein anderer Autor zu einem anderen Ergebnis gekommen wäre - Schlussendlich bleibt sie so auch was sie ist: perönliche Spielerei und Antrieb dem schönsten Hobby der Welt nachzugehen und Neues zu entdecken.

Anmerkungen zur Liste:
  • Die Streitbaren: Piz Bianco, Muota da Naiv und Punta Carrel dürften die streitbarsten Gipfel der Liste sein. Im ersten Fall alpinistische, im zweiten topografische und morphologische und im dritten Fall topografische und alpinistische Gründe, haben zu einer Aufnahme geführt. Streitbar sind ebenfalls und logischerweise die Gipfel ganz am Ende der Liste.
    Beispiele von Gipfeln die ich knapp nicht berücksichtigt habe sind Piz Spinas und Lagginhorn Südgipfel.
  • Die harten Brocken: Punta Carrel und Gletscherhorn weisen mit der Bewertung "S" nominell die höchsten Schwierigkeiten auf. Ebenfalls zu beachten sind natürlich die grossen 4000er wie Schreckhorn, Dentblanche, Obergabelhorn & Co. Bei den 3000ern gibt es ebenfalls noch ein paar Gipfel, die in der selben Liga spielen. Als Beispiel sind hier Chamm und Schallihorn zu nennen.
  • Bis jetzt habe ich 36 der 100 (20 davon 4000er) bestiegen - Hoffentlich kommen auch in diesem Jahr wieder ein paar hinzu!
.



Kommentare (10)


Kommentar hinzufügen

mde hat gesagt: Interessant!
Gesendet am 12. März 2017 um 21:37
Ich habe mir eine solche Liste vor Jahren auch mal gemacht. Habe jetzt nicht 1:1 verglichen, aber ich bin vermutlich zu einem ziemlich ähnlichen Ergebnis gekommen. Obwohl ich alles andere als ein Gipfelsammler bin, habe ich von diesen Top 100 (Altersvorteil sei Dank ;-) ) ungefähr die Hälfte beisammen.

Wobei mich das Konzept, einfach die 100 höchsten Gipfel (nach UIAA-Kriterien) zu nehmen, schliesslich nicht so wirklich überzeugt hat. So habe ich mir dann eine alternative Top 100 Liste gemacht, wo pro Bergmassiv nur noch ein einziger Gipfel vorhanden ist. So nach dem Motto, wenn man auf der Dufourspitze war, dann war man auf dem Monte Rosa. So kommt man, je nachdem wie restriktiv man das Kriterium anwendet, bis in eine Region von 3500-3600m hinunter und schliesst auch alpinistisch wirklich bedeutende Ziele wie die Blüemlisalp oder den Tödi mit ein, dafür ist die Liste frei von eher unbedeutenden und als selbständiges Ziel mässig attraktiven Bergen wie Piz Bianco, Adlerhorn oder Rottalhorn.

danueggel hat gesagt: Hat was...und Rehabilitationsversuch des Piz Bianco :)
Gesendet am 17. März 2017 um 08:35
Nachdem der arme Piz Bianco nun doch etwas "unten durch" musste und dies meinen Beschützerinstinkt geweckt hat, sei ein kleiner und bescheidener Rehabilitationsversuch gewagt:

Der Piz Bianco ist auch als eigenständiger Berg ein sehr attraktives Ziel, namentlich über den Gabarrou-Pfeiler; diese Route kulminiert im vorgenannten Gipfel :)

mde hat gesagt: Hat was...
Gesendet am 17. März 2017 um 12:20
Ich würde sagen, ja und nein! Dass der Piz Bianco einen alpinistischen Wert hat, stelle ich überhaupt nicht in Abrede. Fast mehr als wegen der Gabarrou-Route sogar noch, weil man ihn auch passiert, wenn man den Biancograt begeht.

Als Gipfelziel gehört er für mich (bzgl. gemäss meiner Liste) aber eben doch nicht zu den Top 100 der Schweiz. Die habe ich für mich persönlich halt via die 100 höchsten, genügend selbständigen (d.h. Kulminationspunkt eines Massivs) und alpinistisch bedeutenden Gipfel definiert.

Logischerweise ist das alles höchst subjektiv... ich sage/schreibe das übrigens alles im Angesicht der Tatsache, dass ich auf dem Piz Bianco einerseits schon war und andererseits als alpiner Sportkletterer vorwiegend an Steinhaufen unterwegs bin, welche nicht mal in einem Gipfel kulminieren oder dann in einem, welcher es sicher nicht in die Top 100 Liste schafft ;-) Für mich ist der Steinmann am Ende einer Route in den Wendenstöcken auch ein sehr attraktives Ziel, obwohl der fernab von einem Gipfel in der Regel beim Übergang vom kompakten Fels in die Schrofenzone darob steht.

Herzlichen Dank jedenfalls für deinen Bericht von der Gabarrou-Route (ich kannte ihn schon vor dieser Diskussion). Top 100 hin oder her, dieser Weg hat es jedenfalls auf meine Projektliste geschafft!

roger_h Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. März 2017 um 07:27
Cooles Projekt, würde mich freuen, wenn du es verwirklichen könntest!

Dein Projekt ruft mir aber auch wieder einmal in Erinnerung, wie ineffizient ich mein eigenes 4000er-Projekt Schweiz bearbeite, ich bin nun doch schon längere Zeit in den Bergen unterwegs und habe trotzdem noch nicht mal die Hälfte der Schweizer 4000er bestiegen.

Gruss
Roger

TeamMoomin hat gesagt: Hi Jkf
Gesendet am 17. März 2017 um 00:59
Die Liste sieht sehr interessant aus und hat einige WUnschberge drauf besonders was zwischen 4000 und 3900m ist finde ich interessant, wenn ich wieder in der Schweiz bin muss ich das mal anschauen.
Wirklich tolles Projekt hast du da und du hast ja auch das nötige können für die Knacknüssse ;-)
Grüsse
oli

rkroebl Pro hat gesagt: RE:Hi Jkf
Gesendet am 17. März 2017 um 13:11
Wie auch immer, herzlich willkommen zurück, Oli!

LG, Ray

TeamMoomin hat gesagt: RE:Hi Jkf
Gesendet am 18. März 2017 um 03:27
Danke Ray ist noch etwas verfrüht bin noch am anderen Ende der Welt aber die Zeit bis zu meiner Rückkehr ist nun nach fast 2 Jahren absehbar, melde mich dann mal richtig bei Hikr wenn ich wieder sesshaft bin.

Lg Oli und Moomin

rkroebl Pro hat gesagt: RE:Hi Jkf
Gesendet am 18. März 2017 um 19:30
Also wenn Du nächste Woche den Bukit Timah besteigen willst, ich wäre im Basislager. Wäre ja immerhin der Höchste im Land. :-) Mach's weiterhin gut, bist 'ne coole Socke.

LG, Ray

TeamMoomin hat gesagt: RE:Hi Jkf
Gesendet am 26. März 2017 um 06:39
hallo Ray nein bin leider etwas zu weit südlich davon um mal schnell rüber zu raddeln, aber vielleicht mal in der Schweiz auf ne Tour.

Lg Oli und Moomin

Sputnik Pro hat gesagt: Coole Liste Jonas
Gesendet am 18. März 2017 um 19:21
Bei den sechs 3000er Grand Cornier, Gross Wannenhorn, Aiguille d'Argentière, Bietschhorn, Bouquetins wär ich bei einer Besteigung dabei, die fehlen mir auch noch in der Sammlung :-)

Natürlich fehlen auch noch ein paar 4000er... wie schon gesagt wäre ich im SOmmer für die eine oder andere Tour dabei. Freue mich eh nach dem Gartenbau im neuen Haus wieder auf eine Tour!


Kommentar hinzufügen»