Ski- und Wandertouren mit Höhenangst


Publiziert von Rockdahill, 15. Februar 2017 um 14:59. Diese Seite wurde 1298 mal angezeigt.

Hallöchen

Ich bastle gerade an einer Website: Ein Reiseführer durch die Schweizer Alpen für Menschen mit Höhenangst. Ist vielleicht von Interesse, gerade hier :-)

http://rock-da-hills.webnode.com/

Möge es Freude bereiten und nützen!



Kommentare (8)


Kommentar hinzufügen

Wanderer82 hat gesagt: Hübsch und übersichtlich
Gesendet am 19. Februar 2017 um 20:02
Hallo

Ich bin bis zu T5-Gänger und habe mir trotzdem deine Webseite mal angeschaut.

Das hast du wirklich toll gemacht. Gute Bilder, übersichtliche und nicht überfüllte Darstellung, macht Freude trotz Schwindelfreiheit ;-)

Gruss
Thomas

Rockdahill hat gesagt: RE:Hübsch und übersichtlich
Gesendet am 19. Februar 2017 um 21:30
Vielen Dank! :-)

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 20. Februar 2017 um 11:02
Als (mittlerweile*) bis zu T5-Gänger, der trotzdem nicht schwindelfrei ist, kann ich Dir nur empfehlen, klammere Dich nicht an T2 fest, sondern such bewusst die "exponierten" Stellen. Immer wieder. Schritt für Schritt.

Sehr zu empfehlen ist das Buch "Berggenuss statt Höhenangst" von Petra Müssig, da es als einziges auf den ganzen Psychokram verzichtet und stattdessen praktische Tipps gibt, die Du auch ohne Fremde Hilfe wenn Du ganz alleine am Berg bist, nutzen kannst.

* Vor rund 10 Jahren "holte" mich der Höhenschwindel auch ziemlich unvermittelt. Davor hatte ich null Probleme damit. Danach ging nur maximal T2. Seither bin ich aber am Üben, Üben, Üben und es hat gefruchtet. Vor ein paar Wochen bin ich sogar das erste Mal wieder Sesselbahn gefahren ... naja, ein Plausch war es nicht gerade ...

Gruss

Dani

Rockdahill hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. Februar 2017 um 12:34
Vielen Dank für das Feedback. Du hast recht. Ich muss mich fragen: will ich bei T2 hängenbleiben? Natürlich nicht. Ich habe meine Site schon entsprechend angepasst. Bei mir ist es halt so, dass zuerst die Höhenangst da war, und erst dann kam der Alpen-Virus. Ich muss mir die entsprechenden Erfahrungen und die Sicherheit in den Bergen, ausgehend von recht tiefem Niveau, erst aufbauen. Zudem habe ich einen ziemlich stressigen Job (wohl auch ein Quell der Höhenangst, aber es ist doch ein wenig komplexer). Deswegen steht für mich vorerst die Gemütlichkeit im Vordergrund, angereichert mit einer Prise Herausforderung. Langsam darf es aber ruhig ein wenig gepfefferter werden :-)

Jaja, die lieben alten Sessellifte ... Ist aber schön zu lesen, dass jemand, der ebenfalls Angst vor Sesselliftfahren hat, auf Berge klettert. Für mich ein gutes Vorbild!

Herzliche Grüsse, Rock

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. Februar 2017 um 14:18
> Zudem habe ich einen ziemlich stressigen Job (wohl auch ein Quell der Höhenangst,

Interessant, darüber hab ich gar noch nie nachgedacht. Ich dachte, mein Höhenschwindel sei eben eine Alterserscheinung.

So im Nachhinein betrachtet, begann es aber auch bei mir zu einer Zeit, als ich beruflich wie privat eine ziemlich stressige Zeit hatte.

Quasi als Therapie gegen den Stress begann ich damals (nach jahrelangem Unterbruch) wieder vermehrt wandern zu gehen. Dass ich an Höhenschwindel litt, stellte ich völlig überraschend und komplett unvorhersehbar fest, als ich auf einem Sessellift sass und plötzlich, wie aus dem Nichts, Panik bekam!

Naja, mittlerweile bin ich ja wieder auf dem Weg der Besserung.

Und vielleicht reichts ja irgendwann doch noch aufs Matterhorn ... ;-)))

Rockdahill hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. Februar 2017 um 21:19
Die Höhenangst ereilte mich, als ich eine Art Lebenskrise hatte. Sie war nicht auf einen Schlag in der späteren Ausprägung da, ich baute die Höhenangst allmählich auf. Zwischendurch machte ich eine Weiterbildung. Da wurde es etwas besser. Seit ich wieder arbeite (in einem sehr stressigen Beruf) hat sich die Höhenangst wieder verstärkt.

Viele Grüsse an ds Hore! :-)

X-Ray hat gesagt: Deine Webseite
Gesendet am 21. Februar 2017 um 19:23
Deine persönliche Webseite gefällt mir! Weiter so.... :-)

Liebe Grüsse
Fenek

Rockdahill hat gesagt: RE:Deine Webseite
Gesendet am 21. Februar 2017 um 21:30
Vielen Dank! Ich darf die Blumen zurückgeben. :-)

Herzliche Grüsse


Kommentar hinzufügen»