Kuhglocken vs moderne Technik


Publiziert von scan, 21. Dezember 2016 um 10:58. Diese Seite wurde 455 mal angezeigt.

Wenn man Urlaub in den Alpen macht, stören doch nur Kühe mit Glocken. Die moderne Welt weiß allerdings Abhilfe:
http://www.agrarheute.com/news/kuhglocken-streit-gps-sender-fuer-kuehe

Schade, auf MSN stand noch der Zusatz, dass bei der Gerichtsverhandlung die beiden Streithähne Kuhglocken als Beweis mitnahmen - allerdings waren die des Hoteliers um das 6-fache größer als die des Bauern. :-)



Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

Schneemann hat gesagt:
Gesendet am 21. Dezember 2016 um 16:06
Richtiger Entscheid - aber falsche Ursache. Kuhglocken gehören aus anderem Grund verboten, nämlich weil sie Tierquälerei sind. Das gilt vor allem für die grösseren, lautstarken Glocken. Kühe haben tatsächlich ein feines Gehör und durch den Dauerlärm sind sie chronisch gestresst und verstört.

laponia41 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. Dezember 2016 um 19:54
Wie erfährt man, wie gestresst und verstört die Kühe sind? Sind es die Sennen oder die Wanderer mit diesem feinen Sensorium?

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. Dezember 2016 um 08:00
> Sind es die Sennen oder die Wanderer mit diesem feinen Sensorium?

Es ist die ETH: Do Bells Affect Behaviour and Heart Rate Variability in Grazing Dairy Cows?

Ergebnis: Ja, Glocken haben einen negativen Einfluss auf das Essverhalten der Tiere. Wobei es nicht in erster Linie der Lärm der Glocken ist, sondern die Glocken an und für sich.

Es könnte also durchaus im Sinne des Milchbauern sein, seinen Kühen keine Glocken anzuhängen, da sie dadurch möglicherweise mehr Milch gäben.

laponia41 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. Dezember 2016 um 10:38
Die Frage ist dann wohl, unter was die Kühe mehr leiden - unter dem Gewicht der Glocken oder Treicheln, oder unter dem Gewicht der fürchterlich prallen und schweren Euter.

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. Dezember 2016 um 10:42
Die Euter machen wohl nicht so viel Lärm wie die Treicheln.


Kommentar hinzufügen»