Hikr. - Wegpunkte


Publiziert von Winterbaer, 26. November 2016 um 11:52. Diese Seite wurde 2557 mal angezeigt.

Ich möchte heute ein Thema zur Diskussion stellen, das Hikr. und die Berichteerstellung direkt betrifft: wie haltet Ihr es mit den Wegpunkten hier? Sind sie wichtig, sollte man sie trotz nicht besonders genauer Karte bestmöglich und möglichst richtig (Platzierung, Name, Höhe etc.) setzen oder sind sie eher nur zum Spaß hier und jeder kann sie ganz alleine für sich benutzen und benennen, wie er gerade möchte?

 

Sind denn die Wegpunkte nicht kartografische Informationen für alle, die möglichst richtig und genau sein sollten?

 

Jeder kann hier einen neuen Wegpunkt setzen, aber jeder kann ihn dann auch berichtigen? Es gibt auf Hikr. so viele falsche, doppelte, willkürliche Wegpunkte oder man selber irrt sich vielleicht auch mal. Wozu wurde das System denn so geschaffen, dass man Wegpunkte berichtigen oder ändern kann?

 

Gibt es mit der Einigkeit über Wegpunkte auch bei anderen Probleme? Kommt oder kam es schon vor, dass Ihr von anderen gesetzte Wegpunkte geändert habt oder gar löschen ließt? Und wie habt Ihr daraus entstehende Streitigkeiten dann gelöst?

Gab es solch eine Diskussion schon mal? Ich habe gesucht und keine gefunden...




Kommentare (90)


Kommentar hinzufügen

carpintero Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. November 2016 um 12:33
Einige Fragen scheinen mir ein bisschen suggestiv ... ;-)

Doppelte Wegpunkte melde ich den Admins, um sie zusammenzuführen. Das klappte bisher gut. Manchmal melde ich Wegpunkte auch zur Löschung, wenn sie beispielsweise nicht referenziert und offensichtlich falsch sind (das kann, ohne böse Absicht, beim Platzieren der Wegpunkte auf Bilder passieren).

Wenn die Position eines Wegpunktes sehr daneben liegt, korrigiere ich sie selbstverständlich oder passe bei Schreibfehlern den Namen an.

Weil die Namen auf der Landkarte laufend angepasst werden, ergeben sich gewisse Probleme mit den Namen der Wegpunkte. Gut finde ich eine doppelte Schreibweise wie z. B. Mattstock / Mattstogg. Vielleicht gibt es einen Konsens, wie damit umzugehen ist?

Zudem bin ich eher vorsichtig mit dem Erstellen neuer Wegpunkte, weil meiner Meinung nach die Übersichtlichkeit durch zu viele Wegpunkte beeinträchtigt wird.

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. November 2016 um 13:04
Ich hatte vor über einem Jahr einen neuen Wegpunkt eines anderen Users in einem stark frequentierten Gebiet (kein Neuland!) bemerkt, der m.E. "falsch" war. (Höhe 0m statt auf 1400m und ein Punkt für einen langen Weg an einem willkürlichen Platz des Weges. Nicht am Anfang, Ende oder Abzweig). Ich wollte den Ersteller des Wegpunktes in einem Kommentar darauf hinweisen. Er reagierte aber gar nicht erfreut, löschte meinen Kommentar und verbat sich in absolut unfreundlichem Ton jede weitere PN.
Ich wandelte darufhin den Wegpunkt um, sodass er hier keine kartografische Bedeutung mehr hätte. Hätte ihn natürlich auch den Admins zum Löschen melden können.
Ein Jahr später entdeckte der damals so verärgerte User diesen Wegpunkt wieder und veränderte mir daraufhin heute wütend willkürlich einen ganz anderen Wegpunkt in einem meiner Berichte in "sinnlosen Wegpunkt". Diesen Wegpunkt hatte ich aber nicht mal selbst gesetzt, sondern als bestehend genutzt!
.
> Wenn die Position eines Wegpunktes sehr daneben liegt, korrigiere ich sie selbstverständlich oder passe bei Schreibfehlern den Namen an.
Und damit hattest Du noch nie Ärger?
Ich finde das, was mir heute hier passiert ist, schon recht heftig! Der User lehnt jedes Gepräch via PN als "Kinderfasching" ab. Ich solle "seine Wegpunkte und seine Berichte" gefälligst in Ruhe lassen.
Wenn wir auf Hikr. in Zukunft so miteinander umgehen, dann ist es wirklich nicht mehr lustig!
Ich werde keinen Namen nennen! Ich weiß nur nicht, wie ich mein Problem mit den Wegpunkten hier mit dem anderen User sonst klären könnte! Die Admins haben sich erbeten, dass wir unsere internen Probleme selbst lösen... Wenn mir aber nun jemand in meine Berichte willkürlich reinpfuscht, bin ich wirklich ratlos!

carpintero Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. November 2016 um 13:21
Nein, Ärger gab es deswegen zum Glück noch nie.

Alpin_Rise hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. November 2016 um 13:52
Ohne auf den Konflikt konkret einzugehen: Irgendwelche Streitigkeiten über Geo-Referenzpunkte auszutragen zeugt nicht gerade von persönlicher Reife und intellektueller Kapazität.

> seine Wegpunkte

Wegpunkte in hikr sind nicht persönlich sondern Referenzpunkte für die gesamte Community. Darum kann auch jedeR Wegpunkte erstellen und verändern.
Löschen können sinnvollerweise nur die Admins, hier kann man per PM einen Antrag stellen.

Persönlich korrigiere/ergänze ich nicht korrekte Wegpunkte, wenn ich einen Tourenbericht erstelle. Ärger hatte ich noch nie. Falls es welchen geben sollte, würde auf jenen verzichten und den "sinnlosen Wegpunkt" dem/derjenigen User überlassen.
In der CH gibts hier meist keine Streitigkeiten, da das Referenzwerk hier klar die LK von swisstopo sind.

G, Rise

klemi74 hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. November 2016 um 14:58
Also ich hatte deswegen noch keine Probleme.

Ich habe noch nicht viele Wegpunkte geändert, wenn ich das gemacht habe, war irgendwas deutlich falsch.
Soweit von mir gesetzte Wegpunkte geändert wurden, hab ich's einfach mal akzeptiert, war bislang aber nie der Überzeugung, dass "verschlimmbessert" wurde.

Gruß,
Karsten

donalpi hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. November 2016 um 21:00
Ja, aber nun mal ehrlich, Du brauchst doch gar keine Wegpunkte, Du gehst ja praktisch immer auf die gleichen Berge in der gleichen Berggruppe.....Was soll also diese Diskussion wieder?

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. November 2016 um 14:35
Hallo Winterbär, die Reaktion dieses Users ist einfach nur kindisch. Ich sehe es nüchtern wissenschaftlich: Wegpunkte müssen korrekt sein: Höhe, Namen und Sprache ( stets in der Landessprache -denn was sollen deutsche Wegnamen z.B. in Spanien oder Italien?) müssen korrekt sein, wenn nicht korrigiere ich sie.

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. November 2016 um 15:28
> Wegpunkte müssen korrekt sein: Höhe, Namen und Sprache
Find ich auch...wissenschaftlich gesehen...als Kartograf:-)!

Die falsche Höhe eines Wegpunktes kann sich hier leicht ergeben, wenn man den Punkt auf der Hikr.-Karte nicht genau sucht (ich verwende dazu immer den Satellitenmodus) und nur "guess" drückt. Für mich ist die richtige Höhe die aus der amtlichen topografischen Karte. Die amtliche Kartografie hing/hängt? direkt mit dem Vermessungswesen zusammen, also der Quelle aller Daten. Fehler sind natürlich auch in einer Karte immer möglich, da sie von Menschen gemacht wurde. Deshalb sollte man ggf. mehrere amtliche Karten verschiedener Ausgaben miteinander vergleichen, meine ich.

Der korrekte Name ist leider manchmal nur sehr schwer richtig zu recherchieren. Das weiß ich und es ist mir selber in meiner Heimat schon passiert, dass ein bei den Einheimischen mehrfach erfragter Name dann doch anders lauten sollte. Das ist aber ein generelles Problem der Kartografen.
Wenn ein Wegpunkt hier in meinem mir gut bekannten Gebiet offensichtlich falsch ist und es darüber im Austausch mit anderen keine Klärung gibt, verschiebe ich ihn in die Arktis oder Antarktis, um ihn ggf. "recyclen" zu können. So muss man die Admins oder Sputnik nicht belästigen und irgendwann braucht man ja mal wieder einen neuen Wegpunkt:-).

klemi74 hat gesagt: Erklärungsversuch
Gesendet am 26. November 2016 um 14:51
So, ich hab jetzt ein bisschen gesucht und den von winterbaer geänderten Wegpunkt gefunden. Ist ja nicht so schwer, ein bisschen zu recherchieren, in wessen Berichten man suchen muss...

Den ursprünglichen Wegpunkt von xx hätte es tatsächlich nicht zwingend gebraucht, er hat aber auch nicht gestört. Zumindest mich nicht. Bloß die Höhenangabe von "0" war nicht gut, das wurde zurecht geändert.
User yy sieht den Wegpunkt und ändert ihn in "sinnloser Wegpunkt von xx" um und verschiebt ihn zum Südpol!
User xx schaut seinen alten Bericht an und entdeckt den "sinnlosen Wegpunkt von xx" und verdächtigt - so erkläre ich es mir - winterbaer.

Xx ärgert sich und sucht die Retourkutsche. Sucht einen nicht notwendigen Wegpunkt in einem Bericht von winterbaer und benennt ihn in "sinnloser winterbaerwegpunkt". War aber halt ein Wegpunkt, den zz angelegt hatte.

Ergo ist mein Verdacht, dass sich xx die Versionsgeschichte seines eigenen Wegpunktes und des "sinnlosen Winterbaerwegpunktes" nicht angeschaut hat und somit die falsche Adressatin "bestraft" hat.

Eine Wertung des Verhaltens der Beteiligten unterbleibt ausdrücklich!

Gruß,
Karsten

orome hat gesagt:
Gesendet am 26. November 2016 um 16:59
Natürlich schaut man beim Wegpunkte erstellen auf die möglichst richtige Lage und Höhe, das st ja genau der Sinn. Auch wenns nur zum benennen auf nem Foto dient. Und dazu brauchts halt ne Karte und kurz Zeit. Möchte ich die nicht aufbringen,dann gehört der Wegpunkte weggelassen. Auch ist das nicht "mein" Punkt, und wenn jemand meine Ungenauigkeit verbessert, sollt man froh sein. Verstehe. Nicht wie es da zu einem Konflikt kommen kann ...

georgb Pro hat gesagt: leicht zu erklären
Gesendet am 26. November 2016 um 17:27
Der Konflikt entstand natürlich aus einem zwischenmenschlichen persönlichen Problem zweier user. Den aber auf einer öffentlichen Plattform wie der Wegpunktkarte auszutragen ist unterste Schublade und Kinderkram, außerdem wird damit die Freizügigkeit und der Informationswert von hikr missbraucht, bzw verfälscht!


Gherard Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. November 2016 um 18:35
Mit der Einigkeit über Wegpunkte hatte ich bisher keine Probleme. Dass User sie definieren und ändern können überrascht zunächst, ist aber ein sehr elegantes System und wertvolles Werkzeug und dass es so reibungslos funktioniert spricht für die Idee und das Niveau der User! Hikr.org ist einfach Klasse!

Eine kleine Frage am Rande: Was ist eine "Hütte"? Ist das irgendwo definiert (ich habe nichts gefunden)?

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. November 2016 um 18:48
Sinnvoll wäre, zw. bewirtschaftet oder nicht zu unterscheiden. Aber diese Einteilung ist wohl nicht vorgesehen, deshalb gebe ich alles, was nach Hütte aussieht auch mit Hütte an. Näheres, wie Öffnungszeiten usw., muss man sowieso genauer erfragen!?

laponia41 Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. November 2016 um 19:10
Mit Wegpunkten hatte ich noch nie das geringste Problem. Ich persönlich habe schon viele neue gesetzt, besonders in Skandinavien - immer nach den Landeskarten in möglichst optimaler Genauigkeit. Erstaunt war ich gelegentlich, wenn es die Wegpunkte gab, aber keine Berichte dazui. Der Grund: man kann Berichte löschen, aber damit keine Wegpunkte.
Was mir aber wichtig scheint: für die Wegpunkte sind nur die Admins und/oder Sputnik zuständig. Die hier ausgelöste Diskussion ist völlig unnötig.

Gelöschter Kommentar

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Völlig unnötig?
Gesendet am 26. November 2016 um 20:42
> Ach, warum soll denn keine Diskussion entstehen? Es muß ja keine Streiterei werden, wenn es sachlich bleibt.

Genau so ist es! Man kann im Leben über alles reden und alles unter sich klären!

....Wenn man reden kann! Man konnte aber nicht reden. Von Anfang an nicht! Man wurde beschimpft und weitere Mails hat man sich strikt verbeten. Man war nicht mal bereit, die falsche Höhe zu ändern, weil es ja wohl jedem klar sei, dass sich der Punkt im Gebirge nicht auf Meereshöhe befände. Was macht Ihr dann bitteschön, wenn man gar nicht reden kann? Die falschen Wegpunkte einfach so stehen lassen????

Gelöschter Kommentar

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Völlig unnötig?
Gesendet am 26. November 2016 um 22:10
> Da gibt es Admins und Sputnik.
Ja, Sputnik wäre eine Idee gewesen, das gebe ich zu und habe ich übersehen oder vergessen! Die Admins, so glaube ich, hätte das nicht interessiert, weil sie sich mit unseren internen Differenzen aus guten Gründen nicht mehr befassen wollen!

> Komm, es kann doch nicht um einen einzigen falschen eingetragenen Punkt gehen und, sondern um die Map ganz generell.

Es geht mir um die Hikr.-Map und die Wegpunkte! Ich denke nicht, dass sie nur zum Spaß da sind und dass es egal wäre, was man da reinschreibt. Ich bemühe mich immer, einen neuen Wegpunkt möglichst genau einzutragen. Natürlich kann mir dabei ein Fehler unterlaufen. Mir kann auch ein Fehler in der Bezeichnung eines Berges auf einem Foto passieren...und ist es auch schon! Dann kann man einen Kommentar oder eine PN schreiben und darüber reden..Kommunikation, nett und anständig... Könnte man, wenn man dazu bereit wäre...

Ich denke, jeder kann die Qualität der Wegpunkte und Map oben halten, wenn er sich Mühe dabei gibt, die richtigen Karten und Quellen als Grundlage wählt und bereit ist, mit anderen darüber in normalem Ton zu reden! Man kann m.E. über alles reden, wenn man dazu bereit wäre!

Gelöschter Kommentar

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Völlig unnötig?
Gesendet am 26. November 2016 um 22:59
> Daß Menschen aber in sachlicher Hinsicht Fehler machen: etwa ein falsch bezeichneter Berg, das kann passieren.

Ist mir auch schon öfters passiert! Oder ich hab schon mal einen Berg mit gleichem Namen aber anderer Höhe und natürlich anderem Standort erwischt. Dann schreibt man einen Kommentar oder eine PN und nett war`s! Ich bedanke mich dann oder entschuldige mich sogar noch für den Fehler. Und ich freue mich, über ein nettes Gespräch!

In meinem Fall war das mit meinem User schon einst nicht möglich (auf einen falschen Bergnamen freundlich hinzuweisen) ohne dass sofort böse mein Kommentar mit einer patzigen Antwort via PN gelöscht wurde.
Ich wiederhole mich: ich würde gerne immer alles nett ausdiskutieren! Man kann über alles anständig reden, wenn der andere dazu auch bereit ist. Dann bräuchte man nicht mal einen Thread:-)

Die Wegpunktdeponie in der Antarktis oder Südsee war gar nicht meine Idee! Aber sie ist so schlecht nicht, dann kann der Sputnik den Müll immer mal aufeinmal löschen oder wie gesagt, man recyclet die alten Wegpunkte.

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. November 2016 um 19:44
Manchmal habe ich das Gefühl, dass jede Wegkreuzung mittlerweile mit einem Wegpunkt ausgestattet ist und das Generieren von Wegpunkten für eine Bericht dadurch wegen der fehlenden Übersichtlichkeit teilweise ziemlich mühsam geworden ist.

360 Pro hat gesagt: Wegpunkte-Fehden
Gesendet am 26. November 2016 um 20:02
Die Art und Weise wie Wegpunkte auf hikr gehandhabt werde, finde ich sehr gut und es braucht meines Erachtens keine Änderungen. Wegpunkte-Fehden wie diese hier gibt es meines Wissens eigentlich nicht. Mir sind solche bis anhin noch nicht aufgefallen. Was genau der Ursprung dieser Fehde ist, sei mal dahingestellt, aber hier meine Sicht der Dinge und wie ich die Änderungen von bestehenden Wegpunkten handhabe.

- Offensichtliche Fehler wie Position und Höhe eines Wegpunktes korrigiere ich (ein Wegpunkt im Gebirge mit Höhe 0 Meter ist definitiv ein solches Beispiel)
- Offensichtliche Schreibfehler im Namen des Wegpunktes korrigiere ich
- Offensichtlich falsche Klassifizierungen wie Hütte vs Berg oder dergleichen korrigiere ich
- Aus Versehen hinzugefügte Wegpunkte meinerseits oder doppelte Wegpunkte melde ich den Admins und die werden von ihnen gelöscht, resp. zusammengefügt
Re: carpintero Frage:
> Gut finde ich eine doppelte Schreibweise wie z. B. Mattstock / Mattstogg. Vielleicht gibt es einen Konsens, wie damit umzugehen ist?
- Ja den gibt es in der Tat, wurde auf dieser Plattform auch schon diskutiert. Gibt es mehr als einen Namen für einen Wegpunkt, oder möchte man selber einen "eigenen Namen" hinzufügen, ist der Konsens, dass man dies tun darf und kann und zwar indem man diesen mit Schrägstrich hinzufügt (ohne den alten zu löschen), also wie im Beispiel oben Mattstock / Mattstogg. Dies stellt dann sicher, dass in verschiedenen Suchen für diesen Berg sowohl Mattstogg wie auch Mattstock gefunden wird.

Ich würde mir jedoch nicht anmassen einen bestehenden Wegpunkt eines anderen hikrs auf “Sinnloser Wegpunkt” umzubenennen oder/und diesen auf einen Pol oder sonst an einen Ort, der geographisch an einem vollkommen anderen Ort liegt, zu verschieben. (Was ich schon gemacht habe, ist einen Wegpunkt weg vom Pol verschoben, an einen Ort, der im Zusammenhang mit den dazugehörigen Berichten geographisch gesehen gepasst hat, aber nicht umgekehrt.)

“Sinnlos” ist bekanntlich sehr subjektiv und die Beweggründe des anderen Users, warum solch ein Wegpunkt erstellt wurde, kenne ich ja nicht. Ein solches Umbenennen und insbesondere auch das Verschieben “auf den Pol” hat nämlich weitreichende Konsequenzen für diesen anderen User, sowohl was den Bericht wie auch die dazugehörige Karte anbelangt. Und mich stört ein Wegpunkt auf der hikr-Map, welcher für mich bedeutungslos ist absolut nicht.

So gesehen seid ihr wohl beide “schuldig” und wie georgb schon angedeutet hat, sehe ich das eher als Zwist zwischen Euch beiden, als ein grundlegendes hikr-Wegpunkte Problem. Mein Rat ist, solches Tun in Zukunft zu unterlassen und dann Schwamm drüber, dann musst Du auch keine "Kinderfasching-Reaktion" und Vergeltungen des anderen hikrs ertragen.

Gruss,
360


Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 27. November 2016 um 08:26
Hallo 360,

Gut beschrieben, diesen Argumenten kann ich nur beipflichten. Was sonst noch lohnenswert bei der Erstellung der Wegpunkte ist / wäre:

- Wenn 2 oder mehrere Wegpunkte für den gleichen Wegpunkt bestehen, dann sollte an die Admins geschrieben werden. Diese fassen deie Wegpunkte unkompliziert zu einem zusammen.

- Aus Bezeichnungen wie Kreuzung, Abzweigung und Parkplatz alleine soll verzichtet werden. Z.b. wie viele Kreuzungen gibt es auf der Welt?!? Besser ist diese genauer zu beschreiben mit einem "-", wie "Bannwald - Kreuzung P.1254m", "Orisbachtal - Abzweigung Mühle" oder "Hinteralp - Parkplatz".

- Bei der Höhenangabe 0 wäre vielleicht eine Erinnerung erinnerung an den Wegpunkterfasser wichtig ob er wirklich Meereshöhe meint.

Man könnte es auch so machen dass neu erfasste Wegpunkte erst fix werden wenn die Admins oder "Supervisor" diese bestätigen, ich würde mich freiwillig melden wenn ich den Vorschlag schon bringe.

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. November 2016 um 20:50
wir können uns trösten. nicht einmal swisstopo bringt es (in den letzten jahre) mehr fertig flurnamen und kotierte punkte konsistent und nachvollziehbar von von einer ausgabe zur nächsten zu übertragen. ihr neues TLM oder wie das ding heisst, ist noch schlechter, dort fehlen fast alle kotierten punkte.

***

mein kredo bezüglich wegpunkte ist: so wenig wie möglich, soviel wie nötig, um eine route einigermassen nachvollziehbar zu machen, sonst wird es schnell unübersichtlich.

wenn ich dabei mal über einen wegpunkt stolpere, bei dem z.b. die höhenangabe fehlt, dann ergänze ich diese.

***

was das von winterbaer geschilderte problem angeht: unterste kindergartenschublade.

Gelöschter Kommentar

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Wieso "Kindergarten", Kopfsalat?
Gesendet am 26. November 2016 um 22:37
wieder mal ein klassisches missverständnis: nicht winterbär ist unterste, sondern derjenige, der ihr das problem eingebrockt hat, das sie uns schildert.

Gelöschter Kommentar

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Wieso "Kindergarten", Kopfsalat?
Gesendet am 26. November 2016 um 23:09
es ist herbst. es dreht sich immer ums selbe.

wir haben genug regeln. wir brauchen keine neuen. es reicht die bestehenden richtig anzuwenden.

z.b. indem wir sachliche kritik (z.b. an einem wegpunkt) nicht als persönlichen angriff auffassen.

Gelöschter Kommentar

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Genug Regeln?
Gesendet am 27. November 2016 um 09:42
> Da verlangst Du viel

nicht ich, sondern die betreiber von hikr. nachlesbar auf stani's homepage: www.hikr.org/user/stan/comments?type=from. irgendwo im september 2011, wenn ich mich nicht irre.

dort oder bei anna wirst du auch finden, dass es von ihrer seite her zur zeit keine neuerungen bei der funktionalität von hikr geben wird.

die aussagen der betreiber sind, für mich, eindeutig. sie haben die grundlage für das "soziale experiment hikr" geschaffen, wir müssen uns nun nur noch angemessen darin bewegen.

die admins greifen einzig ein bei groben verstössen gegen die nutzungsbedingungen, die es vielleicht ab und zu wieder einmal zu lesen lohnt!

wir geniessen also quasi grenzenlose freiheit. etwas, das es sonst im leben, und im netz schon gar, nicht gibt. vielleicht tun sich einige von uns deshalb so schwer damit und rufen immer wieder nach neuen regeln.

Sputnik Pro hat gesagt: "Gelöschter Kommentar"
Gesendet am 29. November 2016 um 06:05
Schade dass man Kommentare löschen kann - entweder steht man dazu was man schreibt, oder und tippt sonst gar nicht in die Tasten. Als Leser versteht man den Kontext bei gelöschten Kommentaren gar nicht mehr...

georgb Pro hat gesagt: so nebenbei
Gesendet am 26. November 2016 um 21:05
Wenn ein user sich die Mühe macht und traut einen thread zu eröffnen, verdient das erstmal Respekt und Verständnis! Es liegt ihm etwas am Herzen und es ist unangebracht, das als überflüssig oder unnötig abzutun!
Wenn winterbaer ihr Anliegen anders lösen könnte, hätte sie es längst getan. Was ein user in dieser Situation braucht, ist Verständnis und sind konstruktive Beiträge. Wer beides nicht aufbringt, sollte sich zurückhalten oder sich fragen, ob sein Kommentar vielleicht überflüssig war!? Frag ich mich grad selbst ;-)))

rascr hat gesagt:
Gesendet am 26. November 2016 um 21:13
Man könnte evtl. als sinnvoll erachtete Änderungen auch im Forum zur Diskussion stellen. Bsp. Höhe = 0 gibt es momentan ausschliesslich Befürworter. Vorschlag, statt "einfach" zu ändern.

Mir ist das Problem bisher nur bei der Schreibweise eines Gipfels aufgefallen, ich meine es war ein "Rau..kopf?" der hier unter "Rauh...kopf?" benamt ist, bin grad zu faul zu recherchieren. Jedenfalls ist der Punkt heute noch falsch und ich als kaum-mal-user fühle mich nicht berufen was zu ändern ... obwohl es mich ziemlich störte. Gerade Namen finde ich diffizil.

scan hat gesagt:
Gesendet am 27. November 2016 um 13:44
Anbei kurz ein „Outing“ als der 2. Verursacher des Streites hier. Über den Streit möchte ich hier nichts schreiben, denn er ist – wie wieviel hier erkannt haben – ein privater Twist, in welchen Winterbär natürlich nur Ihre Sichtweise wiedergeben hat und meine wenig überraschend ganz anders aussieht. Es ging bei diesem Streit sicherlich nicht nur über Wegpunkte, sondern auch andere Dinge. Insgesamt aber wurde hier wieder aus einer Mücke ein Elefant gemacht, W.B. hätte den Punkt auch wieder ganz einfach umbenennen können und die Sache wäre leise gegessen gewesen. Und wenn dieses Thema hier angesprochen wird, hätte man wohl nicht explizit auf diesen persönlichen Streit eingehen müssen, in welchen sich mit etwas Abstand betrachtet natürliche beide Seiten kindisch benommen haben.

Insgesamt aber ist das Thema objektiv interessant. Probleme hatte ich bisher noch nie...äh, Korrektur: Fast noch nie. Mir selber sind aber schon öfters Phantasie Höhenangaben aufgefallen. Da haben dann verschiedene Ufer eines Sees im Flachland 3 verschiedene Höhenangaben. Vielleicht sollte einfach nichts dastehen und die Höhe nur dann eingetragen werden, wenn sie sicher nachvollziehbar ist. (was nicht immer trotz guter Karten möglich ist).

Wenn man hier also wirklich „qualitätssichernd“ arbeiten will, kommt man nicht drum herum, den Usern nicht mehr die Erlaubnis zu erteilen, Wegpunkte zu erstellen und würde letztendlich dann da landen, wo Tourentipp.de steht. Insofern würde ich das System so lassen wie es ist und hoffen, dass alle verantwortungsbewusst mit den Wegangaben umgehen. Oder es halt noch lernen wie andere und ich selber...;-)

Ich selber nutze die Minikarten eigentlich fast nie und wenn, nur um mit einer richtigen Karte nachzuvollziehen, wie der Autor nun einzeln gegangen ist.

Um die Sachlichkeit dieser Diskussion nicht zu beeinträchtigen, bitte ich auf den Streit nicht weiter hier einzugehen oder mir ein gegenfalls eine PM zu schicken.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 10:21
>...bitte ich auf den Streit nicht weiter hier einzugehen...

Na ja. Ich denke, soo ernst ist das Ganze auch wieder nicht,
dass man diese Diskussion abklemmen müsste.

Immerhin haben sich bis jetzt 840 Leute daran interessiert.

Das heisst ja immerhin, dass das Thema nicht alle kalt lässt.

Gelöschter Kommentar

scan hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 13:22
Aber da sind wir wieder bei der Objektivität. Mag für den einen der Wegpunkt Schmarrn sein, mag er für einen andern User hilfreich sein. Wer also entscheidet nun darüber, ob der einzelne Punkt seine Daseinsberechtigung hat?

Ferner, was ist nun so schlimm an einen Wegpunkt, der subjektiv für Jemanden unnötig erscheint? Kann die Person da nicht einfach drüber hinweg sehen, wenn er für eine andere Person möglicherweise sinnvoll wäre.

Die Vorschläge von Sputnik lesen sich gut, allerdings wird es halt immer Leute geben, die sich nicht daran halten. Und ganz ehrlich: Wer will schon seine Zeit damit verbringen, Wegpunkte zu kontrollieren?

Mein Vorschlag: Bei Mehrfachnennungen sollte es möglich sein, eine Art Admin zu benachrichtigen, der auf Anfrage den betreffenden Punkt löscht. Ansonsten regelt es sich eigentlich von alleine recht gut.

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 13:49
wer meint, wegpunkte seien sein eigentum und könnten auch problemlos auch inkorrekt eingegeben werden, liegt leider komplett falsch, denn er schädigt damit die gesamte hikr-community.

inkorrekte wegpunkte wirken sich auf die tourensuche per JOURNAL - EXPLORE aus.

was falsch eingegeben wurde, kommt auch falsch in die auswertung und schlussendlich womöglich sogar in die tourenplanung.

bullshit in = bullshit out.

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 28. November 2016 um 14:03
Es kostet mich ein wenig Überwindung ;-))) aber ich gebe dir recht, Wegpunkte sind für alle user gedacht und entsprechend mit Sorgfalt zu erstellen und nicht individuell gestaltbar oder sogar verschiebbar zum Südpol. Höchstens zum Nordpol, dann kümmert sich der Weihnachtsmann darum ;-)))

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 16:35
> Bei Uneinigkeit über Eintragungen sollte erst gar kein Streit aufkommen.

Ich hätte dazu noch eine Idee, zugegebenermaßen eine wenig intelligente:

Bei Uneinigkeit einfach ganz normal und freundlich miteinander darüber reden...???

Wahrscheinlich haben das bisher auch hier alle so gemacht und deshalb gab es keine größeren Probleme?

Blöde Idee, ich weiß, sorry:-))


Gelöschter Kommentar

Gelöschter Kommentar

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 19:32
Welchen Wegpunkt soll ich nun schon wieder verändert haben?????

360 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 20:11
Es gibt wohl einen Dritten im Bunde (www.hikr.org/user/AliAigner/), denn man schaue sich einfach diese History an:
[www.hikr.org/view_history.php?history_data_type=piz&history_...]
"Kinderfasching vom Feinsten"

Gelöschter Kommentar

Sputnik Pro hat gesagt: Kindergarten
Gesendet am 29. November 2016 um 06:25
Hallo Ali, Scan und Co.

Ich denke nicht dass solche Wegpunkte von Scan sinnvoll sind:

scans Arbeitsplatz (mit fehlender Höhenangabe):
www.hikr.org/dir/scans_Arbeitsplatz__80570/

Oder "Botanischer Graten" ohne Stadtbezeichnung (korrekt wäre "München - Botanischer Garten") und fehlender Höhenangabe: www.hikr.org/dir/Botanischer_Garten_76439/

Wenn schon Wegpunkte erfast werden sollte man sich die Mühe nehmen die Höhe anzugeben, wenn keine Karte existiert kann man si ja immerhin von Googlemap abschätzen. Weiterhin nützen persönliche Wegpunkte wie "mein Haus", "Mein Arbeitsplatz" auch niemanden und man sollte darauf verzichten!

Den "Arbeitsplatz" habe ich inzwischen korrigiert zum Schützensteig mit Höhenangade. Ich hoffe dass das leidige Thema zu diesem Wegpunkt nun beendet ist !!!

chaeppi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 29. November 2016 um 08:51
Das ist wirklich ein Kindergarten der übelsten Sorte und Hikr unwürdig....

ABoehlen Pro hat gesagt:
Gesendet am 28. November 2016 um 13:33
Ohne auf die Diskussion im Detail einzugehen, scheint mir folgender Punkt, den laponia41 erwähnt hat, noch eines Kommentars wert:

«Erstaunt war ich gelegentlich, wenn es die Wegpunkte gab, aber keine Berichte dazu.»

Ich habe selbst auch schon solche erfasst, nämlich dann, wenn ich z.B. einen markanten Gipfel kennzeichnen möchte, den man auf einem Bild sieht. Wenn dieser aber noch nie bestiegen wurde, erstelle ich ihn neu, und es gibt dann entsprechend noch keinen Bericht dazu. Ein Beispiel ist der Bobenthaler Knopf, den ich hier eingefügt habe. Stellt sich die Frage, ob dies überhaupt erwünscht und gewollt ist, oder ob ein Wegpunkt erst Sinn macht, wenn es einen Bericht dazu gibt?

Eine Qualitätssicherung, wie sie Sputnik vorgeschlagen hat, ist sicher eine sehr sinnvolle Sache. Dies bedingt, dass dann auch Kriterien definiert werden müssen, denen ein «gültiger» Wegpunkt genügen muss. Einige wurden ja bereits genannt.

basodino Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 13:50
Wegpunkte ohne Bericht entstehen auch dann, wenn man sie zum Zwecke eines Kurzberichtes erstellt. Das ist mir erst gestern passiert. Für mich ist der Wegpunkt aber sinnvoll und für denjenigen, der auf meiner Seite einen Kurzbericht liest auch. Es ist eher schade, dass es hier keinen Hinweis für den Betrachter gibt, der sich im allgemeinen Bereich bewegt, dass es zu diesem Punkt wenigstens einen Kurzbericht gibt.

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2016 um 06:34
Hallo Adrian,

Ich denke schon dass ein Wegpunkt der nur ein Foto hat Sinn macht. Ich war auch schon froh Fotos eines noch nicht besuchten Berges auf HIKR zu sehen. Dies kann bei einer Tourenplanung helfen.

Viele Grüsse,
Andi

dominik hat gesagt: RE:
Gesendet am 29. November 2016 um 07:04
+1

chaeppi Pro hat gesagt:
Gesendet am 28. November 2016 um 14:09
In all den Jahren die ich bereits auf Hikr mitmache gab es eigentlich noch nie grössere Probleme mit Wegpunkten. Auch ich habe schon Wegpunkte korrigiert oder eventuell die richtige Höhe laut Karte angepasst. Negative Reaktionen habe ich dafür noch nie bekommen.

Ich würde es schade finden wenn man wegen eines persönlichen Konflikts zwischen zwei Usern neue Regeln für ein bis anhin nicht existierendes Problem kreieren würde. Falsche Wegpunkte findet man gelegentlich, aber nach Rücksprache mit dem Ersteller kann man die durch die Admins ganz einfach löschen lassen. Das hat bis jetzt immer bestens funktioniert.

Warum also etwas bewährtes "verschlimmbessern"

@ABoehlen
Ich finde es gut wenn Gipfelwegpunkte erfasst werden über die noch keine Berichte existieren. Durch solche Punkte habe ich schon viele Tourenziele gefunden. In der Anfangszeit von Hikr gab es ja hier noch unzählige unbeschriebebene Gipfelwegpunkte die dazumal einfach von jemanden erfasst wurden. Beim verfassen eines noch unbeschrieben Tourenziels war ich immer froh wenn die Wegpunkte schon vorhanden waren. Das hat mir jeweils viel mühsame Arbeit erspart.

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 14:20
> neue Regeln ... kreieren würde

dahingehend kann ich dich beruhigen, die user können keine (verbindlichen) regeln kreieren (und die admins wollen nicht). somit hängt alles vom verständnis, der einsicht und vernunft der aktiven hikrs ab. so wie es in einer freien welt eigentlich sein sollte.

chaeppi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 14:51
So ist es doch gut und soll auch so bleiben. Schade finde ich nur wenn aufgrund eines persönlichen Konflikts zweier User die ganze Community in ein bis anhin nicht existierendes Problem hineingezogen werden soll....

Stani™ Admin hat gesagt:
Gesendet am 28. November 2016 um 16:44
Hi people,

If you want to fix waypoints, please, DON'T DO THAT: i.imgur.com/BWR2Oeh.jpg

Just send me links of wrong waypoints and of the correct waypoint they should be merged to. Don't change the name.

Also, ask Sputnik if you don't understand, he's a Pro :)

Thank you

Vielhygler Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. November 2016 um 22:30
Wenn jemand diesen „Thread“ verfolgt, so wird er feststellen, daß dort etliche Kommentare gelöscht worden sind und auch als „Gelöschter Kommentar“ so angezeigt werden.

Ich möchte hiermit eines klarstellen: fast alle dieser Löschungen erfolgten nicht durch die Administratoren oder etwa durch den für diese Diskussion federführenden Winterbaer, sondern durch mich selbst.

Warum? Einfach, weil ich es von ganzem Herzen bedaure, an dieser Diskussion überhaupt teilgenommen zu haben.

Ich wünsche noch viel Vergnügen und einen schönen Abend allerseits!

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2016 um 06:06
Thank you Stan

Nic hat gesagt:
Gesendet am 28. November 2016 um 22:30
Ich habe auch schon Wegpunkte unbenannt, da sie u.a im AVF so benannt werden. Mancher hat damit ein Problem da eventuell "Einheimische" diese Erhebungen anders nennen. Mancher benennt auch einen eine Erhebung mit willkürlichen Namen aber kritisiert evtl andere wegen der gleichen Sache...Schwieriges Thema. Bei einsamen Zielen aber meist kein Problem.

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2016 um 06:10
Hallo Zusammen,

Wenn sich einige bereit wären mitzuhelfen, neue Wegpunkte fix zu machen und nötigerweise zu korrigieren (wie oben beschrieben) würde ich den Vorschlag den Admins machen. Alleine bin ich aus Zeitgünden nicht sicher ob ich das in der nötigen Exaktheit schaffe. Was meint ihr?

Grüsse, Sputnik

Andy84 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 29. November 2016 um 07:29
Hi Sputnik,

Ich helf gerne.
Ich hab in meinen Heimatbergen (Allgäuer, Lechtaler und Ammergauer Alpen) eh schon "aufgeräumt" und grösstenteils die ganzen doppelten und teilweise auch dreifach-vergebenen Wegpunkte am Anna geschickt damit sie diese zusammenführen kann.

Wie gesagt, wenn du Hilfe brauchst dann helf ich gerne.
VG Andy

Vielhygler Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 29. November 2016 um 09:08
Danke. mich freut es sehr, daß die Diskussion jetzt so konstruktiv Fahrt aufgenommen hat. Ich komme viel herum (Mangfallggebirge, Isartal und bin ebenfalls gerne behilflich. Ich schaue die Map sowieso viel an, nicht nur wegen der "Ballons" in den Fotos.

VG Andreas



Nic hat gesagt: RE:
Gesendet am 29. November 2016 um 10:18
Als Experte für die kleinen lohnenden Ziele in den bayerischen Voralpen eignest du dich perfekt für die Aufgabe. Manchmal ist es aber auch schwierig die Wegpunkte exakt zu setzen. Vor allem wenn man keine Karte für dieses Gebiet besitzt. Aber eigentlich auch egal, da die Wegpunkte eigentlich ja nur zur groben Orientierung bzw. zum Auffinden der diversen Tourenberichte über das jeweilige Ziel dienen.

Nic hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2016 um 11:07
Finde es übrigens wenig sinnvoll private Differenzen öffentlich auszutragen und Meinungsmache zu betreiben. Ich spreche aus Erfahrung. Vor allem die einseitige Darstellung der Geschichte ist problematisch. Ich empfinde das als Hetze und wenig produktiv. Sry

Vielhygler Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 29. November 2016 um 17:46
Nic,

jetzt gibt es gerade endlich in diesem Thread positive Ansätze. Sputnik hat gerade davon gesprochen, den Admins einen konstruktiven Vorschlag bezüglich der Wegpunkte machen zu wollen. Wie gut! Das ist doch ein schöner Ansatz! Willst du das in den Dreck ziehen?

Vielleicht, denn ausgerechnet jetzt knallst du hier einen Kommentar dazwischen, der von "wenig produktiv" spricht, von "Hetze" usw...

Gab es denn nicht in dem Thread "Wegwiederholungen" schon genug böses Blut auch mit dir kräftig mittendrin. Hat dir das noch nicht gereicht? Darfs noch bissl mehr sein?

Ich bin dieses Quatschs so überdrüssig! Und Du? Wennst "einer bist", dann löschst Du deinen letzten Kommentar. Das tue ich dann auch mit dem meinem.

VGA






Nic hat gesagt: RE:
Gesendet am 29. November 2016 um 19:08
Sry hab grad wenig Zeit zu schreiben. Stehe aber dazu diese öffentliche Diskussion über persönliche Differenzen zu hinterfragen. Denn darum ging es in erster Line. Die "Wegpunktfrage" ist ja im Endeffekt nur ein vorgeschobenes Argument. Da gabs eigentlich nie Probleme. Das ist ein persönlicher Streit der öffentlich ausgetragen wird. Mehr nicht. Schade das du diesen negativen Eindruck von mir hast. Ich stehe zu meiner Meinung und mag ehrlichen Umgang.

Vielhygler Pro hat gesagt: Re: Kerze statt Lunte
Gesendet am 29. November 2016 um 22:10
Hallo, Nic

dies ist zum Glück nicht nur eine "öffentliche Diskussion über persönliche Differenzen", wie Du sagst, sondern auch eine... wieder... konstruktiv gewordene Unterhaltung über das Thema (Map) und Wegpunkte.

Gab es wirklich "wegen Wegpunkten noch nie Probleme", wie Du sagst? Ich weiß nicht, dieses Thema treibt ja auch dich um, wie dein allererster Kommentar weiter oben in diesem Thread gezeigt hat.

Ich würde dich deswegen sehr gerne bitten, gerade nach dem konfrontativen Tourenwieder...holungs-Thread auch dir hier einen sachlichen, geeerdeten Er...holungs-Thread zu gönnen.

Es wird bald Weihnachten: ich finde, das nächste Zündholz gehört nicht an die Lunte, sondern an die Kerze! ;-)

Den Rest lass ma halt so stehen, "passt scho", wie in Tölz immer alle sagen. Schöne Touren!

VG Andreas

360 Pro hat gesagt: Nachtrag
Gesendet am 29. November 2016 um 18:24
Da ich mich nun schon viel weiter aus dem Fenster gelehnt habe, als ich das eigentlich wollte, hier noch ein Nachtrag.

Wie ich aus diversen Kommentaren weiter oben und verschiedenen PMs schliesse, wissen sehr viele hikr offensichtlich nicht, dass jede Änderung eines Wegpunktes geloggt wird und all diese Änderungen, welche je gemacht wurden für alle hikr jederzeit eingesehen werden können. Um nachzuschauen, wer was wann an “meinen Wegpunkt herumgepfuscht” hat, geht man auf die Homepage dieses Wegpunktes (z.B. indem man in einem Bericht auf diesen Wegpunkt klickt) und klickt anschliessend rechst unter der Karte unterhalb der Koordinaten auf “Versionen”.

Als Beispiel hier die Versionen des Discovery Pinnacle: Versionen
Wie man in diesem Beispiel erkennen kann, hat Alpin_Rise diesen Wegpunkt erstellt.
Auf “seiner” Zeile ist rot eingefärbt, was in der nächsten Version geändert wurde. Sprich: ich habe seine Koordinaten geändert und an den aus meiner Sicht richtigen Ort geschoben.

Diese “History” ist meines Erachtens eine gute "Qualitätskontrolle" und deckt auch auf, wenn jemand systematisch versucht Wegpunkte zu verunstalten. Falls man also findet, dass irgend etwas an "seinem" Wegpunkt falsch ist, kann man nachschauen, wer was geändert hat und falls sich irgendwelche Unstimmigkeiten ergeben, kann man diese bilateral lösen. Bei Koordinaten und Höhe dürften sich wohl eh kaum Unstimmigkeiten ergeben, beim Namen des Wegpunktes hat man ja wie oben schon beschrieben, auch die Möglichkeit mehrere einzutragen und sie mit Schrägstrich zu trennen.

Wie schon gesagt, denke ich nicht, dass es eine Änderung braucht, wie hier auf hikr die Wegpunkte gehandhabt werden. Ganz abgesehen davon, dass das Einführen der vorgeschlagenen Wegpunkte-Supervisoren wohl ein ziemlich grosser Aufwand wäre (und es ernsthaft zu bezweifeln gilt, dass so etwas von den hikr-Admins überhaupt implementiert würde), müsste damit ja zwingend auch das Recht, dass jeder hikr einen Wegpunkt ändern könnte, eliminiert werden. Fehler passieren uns aber bekanntlich sehr häufig und dass ich für jeden meiner Fehler immer einen Supervisor bemühen muss, wäre ja auch nicht wünschenswert. Andere Fragen wie: wie werden solche Supervisoren bestimmt/gewählt, was passiert wenn ein Supervisor 3 Wochen auf Bergtour ist oder gar stirbt, was passiert wenn ein Supervisor parteiisch wird und z.B. seine Freunde bevorzugt, etc. würden die ganze Sache viel komplizierter machen und einiges an administrativem Mehraufwand mit sich bringen.

Wegpunkte-Fehden wie die oben angesprochen sind ganz offensichtlich nicht wirklich ein Problem (im Moment einer von fast 100’000) und wohl mehr auf zwischenmenschliche Konflikte, unreife, unüberlegte Reaktion von Menschen als auf das Wegpunktesystem als solches zurückzuführen. Denn eigentlich hat ein jeder hikr doch gar kein Interesse daran Wegpunkte falsch oder unsinnig zu erfassen.

360

PS: Ich gebe zu, dass mein “Schnellschuss” weiter oben, ein wenig diskreter hätte gehandhabt werden können, allerdings finde ich auch, dass solch “kindisches Verhalten” in der Tat nicht toleriert werden sollte.

Erdinger hat gesagt: Entwicklung dieses Forums
Gesendet am 29. November 2016 um 18:43
Also, dass ein persönlicher Konflikt hier nicht noch weiter beleuchtet werden muss, ist in meinen Augen eigentlich klar. Es wurde ausreichend besprochen. Daher denke ich auch, dass man nicht erneut unnötig die Lunte anzünden muss, da muss ich dem Andreas absolut Recht geben.

Viel interessanter und wichtiger finde ich nun die Entwicklung, die daraus entstanden ist: Ich denke, dass am Ende alle davon profitieren können, weil die Qualität der Einträge/Wegpunkte steigen wird/kann.
Ich finds auch super vom Sputnik, dass er sich da ein stückweit drum kümmern möchte. Ich habe die Gelegenheit beispielsweise gleich genutzt und ihn auf den doppelten Wegpunkt vom "Roßstein" hingewiesen. Und heute waren die gleich zusammengeführt. Eine super Sache! Ich wäre vorher gar nicht von selbst auf die Idee gekommen, in dieser Hinsicht konstruktiv mitzuwirken, aber jetzt werde ich das (soweit mir was auffällt) in jedem Falle machen.
Ich persönlich würde mir wünschen, dass nach dem "reinigenden Gewitter" die Sache im Vordergrund stehen sollte, und zwar die Qualität unserer schönen Seite. Und die hat durch diese Diskussion nicht gelitten, sondern (wie bereits erwähnt) nun die Chance, sich weiter zu verbessern und zu entwickeln.

Gruß - Alex

P.S.: Noch zum 360er: Das war kein Schnellschuss, denn theoretisch hätten wir es ja ALLE sehen können, wenn wir es (also ich wusste nicht, wie es geht) gewusst hätten. Daher hast du schlussendlich nur Fakten aufgezeigt und keine Geheimnisse hervorgekramt.

silberhorn Pro hat gesagt: Hinweis
Gesendet am 29. November 2016 um 19:12
...Rufe die von Tobi 2011 eröffnete Community
"Konfliktlösung" hier in Erinnerung.

georgb Pro hat gesagt: Dampf ablassen
Gesendet am 29. November 2016 um 20:04
Uiuiui Maria, die community ist aber abgedriftet, dabei war sie von toby so sinnvoll erstellt worden. Manchmal scheint mir, das viele gar nicht an einer Problemlösung intressiert sind, sondern viel lieber Dampf ablassen wollen!? Warum auch nicht, wenn es einem hinterher besser geht ;-)

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2016 um 19:17
Bei dieser Gelegenheit ein kleines Problem: Ich habe schon oft versucht, den folgenden Wegpunkt zu setzen:

Ort: Buchi dei Matri
Höhe: 1260m
Koordinaten (m): 715551, 127043

Der Wegpunkt wird zwar gesetzt, aber nicht im Val die Lodrino, wo sich der Ort befindet, sondern in der Nähe von Cadenazzo im der Magadinoebene.

Obwohl ich schon viele Wegpunkte gesetzt habe, hatte ich bisher dieses Problem noch nicht.

Vielleicht kann jemand für mich diesen Wegpunkt setzen. Danke.


Martin Job Pro hat gesagt: RE: Buchi dei Matri
Gesendet am 3. Dezember 2016 um 18:13
Alle drei (!) Wegpunkte sind jetzt da, wo swisstopo sie etwa ansiedelt.

mong Pro hat gesagt: RE: Buchi dei Matri
Gesendet am 3. Dezember 2016 um 21:04
Super !!! Ich habe eben nachgeschaut. Jetzt ist der Wegpunkt genau dort, wo er hingehört: im Val di Lodrino.

Vielen Dank, Martin Job

mong Pro hat gesagt: RE: Buchi dei Matri
Gesendet am 3. Dezember 2016 um 21:06
Äh...wieso du von drei (3) Wegpunkten redest, weiss ich allerdings nicht.

Martin Job Pro hat gesagt: RE: Buchi dei Matri
Gesendet am 3. Dezember 2016 um 21:12
eins zwei drei schau rechts unten bei "In der Nähe:".
Deshalb wahrscheinlich auch deine Schwierigkeiten, alle 3 Wegpunkte sind von dir angelegt ...

mong Pro hat gesagt: RE: Buchi dei Matri
Gesendet am 3. Dezember 2016 um 21:18
Okay, danke !!!

georgb Pro hat gesagt: sinnlos und überflüssig?
Gesendet am 29. November 2016 um 19:58
Schreib blos keiner mehr, dass diese Diskussion nichts gebracht hat! Ich jedenfalls hab viel gelernt, nicht nur über Wegpunkte ;-)
Kleine Anekdote am Rande: Meine ersten Wegpunkte hab ich über die Koordinaten eingegeben, bis ich gerafft habe, dass man das Fähnchen direkt verschieben kann ;-)))

AIi hat gesagt: Entschuldigung
Gesendet am 29. November 2016 um 20:19
Auch wenn einige hier nichts mehr von privaten Konflikten hören wollen, wurde der Streit hier ausgetragen und sollte deshalb auch hier beendet werden.

Ich möchte mich bei allen, die durch mein Verhalten bezüglich eines Wegpunkts beeinträchtigt wurden, entschuldigen.

Einen persönlichen Konflikt durch das wiederholte Verschieben eines Wegpunkts auszutragen ist provokant und zeugt (bei einem Jugendlichen) von Unreife. Mein Verhalten hat sich negativ auf die allgemeine Harmonie in diesem Forum ausgewirkt. Gedankt sei 360, der durch seine Aufklärung die Wegpunkt-Kontrolle durch Aufruf der Versionen vielen erstmals bewusst gemacht hat. Dadurch werden derartige Streitereien nicht mehr entstehen.

Als einziger Jugendlicher in einem Forum mit sonst ausschließlich Erwachsenen zu agieren erzeugt, zumindest in meinem Fall, Unannehmlichkeiten für beide Parteien. Dies soll keine Entschuldigung für mein Verhalten sein, sondern eine Begründung warum ich mich in Zunkunft mehr aus diesem Forum zurückziehen werde - zum Wohle aller!

georgb Pro hat gesagt: Respekt Ali
Gesendet am 29. November 2016 um 20:32
das ist eine reife Aussage, davon können sich die 'Volljährigen' eine Scheibe abschneiden!!! Vielleicht lässt ja auch die Vernunft mit dem fortschreitenden Alter nach, meine Erfahrung bestätigt das eher!? Die Fähigkeit, einen Fehler einzugestehen und sich zu entschuldigen ist sehr sehr selten bei den sog. Erwachsenen. Ganz große Klasse Ali!

georgb Pro hat gesagt: PS
Gesendet am 29. November 2016 um 20:53
Zurückziehen wäre allerdings ein grober Fehler, wer soll uns Alten dann Vernunft und Weisheit beibringen? Ich würde es bedauern Ali!!!

Erdinger hat gesagt: RE:PS
Gesendet am 29. November 2016 um 20:57
Respekt zollen ja, man kann es aber auch übertreiben, Georg.

LG

Vielhygler Pro hat gesagt: RE:Entschuldigung
Gesendet am 29. November 2016 um 21:08
Chapeau! Da hast du als Erwachsener gesprochen! Und jugendlich hin, erwachsen her, du bist weiß Gott nicht der Einzige, der sich schon mal eine Kinderei geleistet hat (ich nehme mich da gar nicht aus).

Einen vermehrten Rückzug von dir aus diesem Forum wegen eines Streichs mit ungeahnten Folgen fände ich außerordentlich schade. Hauptsache, Du weißt, wann Du dich auf deinen Touren zurückziehst ;-)

VG Andreas

83_Stefan hat gesagt: RE:Entschuldigung
Gesendet am 29. November 2016 um 21:17
Also meiner Meinung nach darf jeder mal Mist bauen, wenn er aus seinem Fehler dann lernt. Und wer ihn öffentlich zugibt und sich entschuldigt, ist auf dem besten Weg dazu.
Der scan ist ein vernünftiger Mensch und sicherlich nicht nachtragend, also sehe ich persönlich keinen Grund, warum du dich jetzt deswegen verstecken müsstest.
Die meisten HIKR werden diese Sache wohl sowieso nur als Diskussion mit hohem Unterhaltungswert gesehen haben, denn als Skandal.
Es wird nicht so heiß gegessen, wie gekocht wird. Also cool bleiben, wird schon wieder ;-) ...
Außerdem hat diese Diskussion neue Einblicke in die Wegpunkt-Thematik gebracht, die sicherlich für alle HIKR nützlich sind.
Auf viele weitere Tourenberichte von allen Beteiligten ;-) !

klemi74 hat gesagt: RE:Entschuldigung
Gesendet am 29. November 2016 um 21:42
Hallo Ali,

Du hast zwar durchaus Mist gemacht und (hoffentlich!) ungewollt auch andere (winterbaer) mit reingezogen, dennoch hast Du zumindest öffentlich niemanden beleidigt oder Schlimmeres.
Von daher hättest Du - wenn ich admin wäre - eine gelbe Karte verdient, aber auch nicht mehr. Konzentrier Dich einfach auf Deine Stärken (coole Touren mit den entsprechenden Berichten) und dann passt das auch wieder! Aus meiner Sicht, was scan und winterbaer dazu sagen, weiß ich natürlich nicht.

Jedenfalls sehe ich keinen Grund für einen Rückzug wegen "jugendlichen Verhaltens", zumal Du im Gegensatz zu dem einen oder anderen Beteiligten früherer Diskussionen zumindest nicht lernresistent zu sein scheinst.

Gruß,
Karsten

360 Pro hat gesagt: RE:Entschuldigung
Gesendet am 29. November 2016 um 22:09
Ich schliesse mich an. Einen Fehler einzusehen, dazu zu stehen und sich dann auch noch dafür zu entschuldigen, zeugt von einer gewissen Reife und Charakter. Es wäre wünschenswert, wenn mehr Erwachsene auch so agieren würden. Das täte allen Beteiligten gut!

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2016 um 21:34
Also ehrlich, ich finde diese Diskussion voll okay, auch wenn sie heftig war.

"Wo gehobelt wird, da fliegen die Späne."

Klar ist es für die direkt beteiligten Personen jetzt ein wenig unangenehm - aber das ist auch schon alles.

Berggänger haben von Natur aus viel Energie, manchmal halt zuviel. Gar nicht so leicht, diese überbordende Energie immer unter Kontrolle zu haben und in die richtigen Bahnen zu lenken.

Man kann sich ja aus verschiedenen nachvollziehbaren Gründen aus Hikr zurückziehen, aber doch nicht wegen so einer Diskussion, bei der ich übrigens viel über Wegpunkte gelernt habe - zum Beispiel, dass ich die Wegpunkte von anderen Usern einfach abändern kann. Werde das nächstens einmal ausprobieren, wenn es mir wieder einmal langweilig ist.

♬♫♬

Viele Grüsse
Pfarrer Mong

georgb Pro hat gesagt: seh ich auch so
Gesendet am 30. November 2016 um 08:34
was spricht dagegen, ein zwischenmenschliches Thema in einem thread zu diskutieren? Wenn zwei Mitglieder einer Gemeinschaft sich nicht einigen können, ist es nur recht, wenn sie sich, oder einer der beiden, an diese Gemeinschaft wenden!
Wenn du allerdings einen meiner Wegpunkte abänderst, werd ich ganz hikr auf dich hetzen und dann wird ganz hikr auf mich losgehen, der nächste thread wird ausarten, sie werden mich anmaulen und die Möchtegern "Ersatz-admins" meinen thread für überflüssig erklären, so wie sie es jetzt mit winterbaer machen.
Und zum Schluss wird mong die Diskussion für ganz ok erklären ;-)))

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2016 um 23:10
uiuiui ... da geht man einen tag lang wandern und hier geht voll die post ab.

tipp an alle, geht raus wenn die sonne scheint. hilft enorm gegen die alljährliche hikr-herbst-depression!

8-)

Nic hat gesagt:
Gesendet am 30. November 2016 um 06:24
Hab gar nicht mitbekommen was Ali nun falsch gemacht hat!? Finde es sehr schade wenn er sich zurückziehen würde. Seine Berichte sind eine große Bereicherung für dieses Forum. Da ich ja zwischen den Zeilen lesen kann und demnach die Kritik an meiner Person bzw. An meinem Verhalten verstanden habe, werde ich mir allerdings ein Beispiel nehmen und mich auch etwas zurück ziehen. Es war niemals meine Absicht gewisse Leute oder deren Berichte herabzusetzen. Ich ( Das habe ich u.a in persönlich en Mails zum Ausdruck gebracht). Hiermit entschuldige ich mich auch für etwaige Missverständnisse! Ich habe hier auf Hikr viele tolle Menschen kennengelernt und mit ihnen schöne Touren unternommen. Da gab es bisher nie Probleme.

roger_h Pro hat gesagt:
Gesendet am 30. November 2016 um 07:47
Um es in den Worten meines 10jährigen Patenkinds zu sagen, "chillts mal, Leute" :-)


Kommentar hinzufügen»