Trollt euch, Trolle !


Publiziert von PStraub, 5. August 2016 um 14:45. Diese Seite wurde 1754 mal angezeigt.

Soeben habe ich einen Kommentar in einem meiner Berichte gelöscht. 
Gewisse Freaks glauben, andern ständig ans Bein pinkeln zu müssen. Warum lesen sie Berichte überhaupt, wenn sie eh schon wissen, dass alles nur Sch*** ist?
 
Zitat aus dem gelöschten Text: ".. vom Crap Grond steigt man normalerweise über gut gestufte Bänder zum Cavistrau Grond .."
 
Wenn Frigg, der langjährige Punteglias-Hüttenwart, und Bergführer aus der Surselva übereinstimmend sagen, eine Route sei seit Jahren nicht mehr gemacht worden, dann hatte/habe ich Grund, das zu glauben.
 
Die oben beschriebene Nordgrat-Variante haben Weber/Indergand aus dem Val Punteglias kommend erstmals begangen (-> http://textberg.ch/). Sie soll kaum je wiederholt worden sein. Da erscheint mir "normalerweise" von einem, der sie weder aus eigener Anschauung kennt, geschweige denn selber gemacht hat, etwas gar kühn. 
 
Anscheinend ziehen nicht moderierte Plattformen wie HIKR Trolle und Besserwisser fast magisch an. Ich für meinen Teil behalte mir vor, solche Kommentare nicht nur zu löschen, sondern deren Urheber künftig öffentlich blosszustellen.



Kommentare (11)


Kommentar hinzufügen

Becks hat gesagt: Tjo
Gesendet am 5. August 2016 um 18:10
Mich hat es dieses Mal nicht erwischt :), aber zumindest in manchen Fällen finde ich diese Löschmöglichkeit für ziemlich lästig, und nutze sie daher auch nicht.
Lästig dann, wenn berechtigte Einwürfe zu einer Tour existieren, der Autor davon nichts wissen will und daher dann einfach den Disput damit beendet, indem er den Beitrag löscht.
Aktuell bin ich darauf gespannt, ob meine Kritik an der Schwierigkeitsbewertung einer Tour noch all zu lange Bestand hat, oder ob sie dezent entsorgt wird.

tricky Pro hat gesagt:
Gesendet am 6. August 2016 um 09:16
Hatte auch schon viel mit Trolle zu tun. Mit klaren Argumenten kommt man weit, aber bei den hartgesottenen Trolle aussichtslos. Ich lasse die Kommentare stehen wegen nachvollziehbarkeit

laponia41 Pro hat gesagt: Trolle im Netz
Gesendet am 7. August 2016 um 06:59
Ein bisschen mehr über Trolle siehe hier:
/de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

ABoehlen Pro hat gesagt: Wer austeilen kann…
Gesendet am 7. August 2016 um 09:01
Lieber PStraub

Normalerweise nehme ich zu solchen Themen keine Stellung, aber hier kann ich leider nicht anders: Leider bist Du ja auch nicht gerade kleinlich im Austeilen, daher solltest Du Dich hier nicht so aufregen, denn wie sagt man so schön: «Wer austeilen kann, muss auch einstecken können».
Worum geht es? Obwohl ich auf dieser Plattform schon mehrere Male erläutert habe, wie die geografischen Namen in die Landschaftsdaten von swisstopo kommen (siehe meine Stellungnahmen hier und hier), kannst Du es nicht lassen, in schöner Regelmässigkeit in Deinen Berichten über die Nomenklatur in den swisstopo-Daten zu schnöden, z.B. hier:

http://www.hikr.org/tour/post109356.html
«Mittlerweile hatte fast jeder begriffen, dass Spanegg nichts mit "Spannen" zu tun hat und sich darum mit einem n schreibt. Doch nun überrascht uns die TLM-Karte mit einem "Spanneggsee"!»

http://www.hikr.org/tour/post110026.html
«Übrigens: Auf den Online-Karten heissen diese Gipfel neu Gross und Chli Fürberg. Hört dieser "Umtauf"-Unsinn denn gar nie auf?»

http://www.hikr.org/tour/post109060.html
«Wobei ersterer neuerdings auf "Räderten" umgetauft wurde - die namengebende Alp darunter aber nicht: Bald einmal macht sich SwissTopo mit diesen Namensexperimenten nur noch lächerlich!»

Trifft nicht Dein Zitat «Anscheinend ziehen nicht moderierte Plattformen wie HIKR Trolle und Besserwisser fast magisch an» in dieser Hinsicht auch ein bisschen auf Dich selber zu?

Beste Grüsse
Adrian

PStraub hat gesagt: RE:Wer austeilen kann…
Gesendet am 7. August 2016 um 18:50
Lieber Adrian

Du hast recht, in der verkürzten Form solcher Texte konnte es den Anschein haben, ich würde ausschliesslich swisstopo für die Namensexperimente verantwortlich machen.

Das ist halbwegs falsch. Zuständig sind natürlich die kantonalen Nomenklaturkommissionen.

"Halbwegs", weil der Kanton Glarus das teilweise an swisstopo ausgelagert hat. So wird die Nomenklaturkommission von einer Angestellten von swisstopo präsidiert. Sie hätte es in der Hand, lenkend oder gar bremsend einzugreifen.
Das passiert offensichtlich nicht - somit ist es für uns Aussenstehende nicht ersichtlich, wer jetzt wirklich die Verantwortung für all die bizarren Namensänderungen trägt.

Gruss Peter

Kopfsalat Pro hat gesagt: Nomenklatura
Gesendet am 8. August 2016 um 09:54
@adrian,

wenn ich ein produkt verkaufen würde, das falsche informationen beeinhaltet, müsste es in meinem ureigensten interesse sein, dafür zu sorgen, dass dies nicht (mehr) passiert. die schuld auf meine zulieferer abzuwälzen ist billig, käme bei meiner kundschaft nicht gut an, schliesslich kaufen sie das produkt bei mir und nicht bei meinen zulieferern.

also entweder ihr macht die namensgebung (wieder?) selber oder aber ihr müsst eine qualitätskontrolle einführen, welche die infos eurer zulieferer (besser) checkt, bevor sie in der karte landen.

gruss
dani

jimmy Pro hat gesagt: Trolle nicht füttern
Gesendet am 7. August 2016 um 17:19
Wie im interessanten Wikipedia-Link von laponia erwähnt, ist die beste Massnahme gegen Trolle, sie nicht zu füttern, weshalb ich vorschlage, diese Diskussion hier nun zu beenden!
Ich wünsche allen noch schöne Sommertouren, haltet lieber nach Tieren und Blumen Ausschau als nach Trollen!
Jimmy

laponia41 Pro hat gesagt: Der Troll - ein norwegisches Wesen
Gesendet am 7. August 2016 um 19:24
Nächste Woche fährt Laponia wieder mal in den Hohen Norden. Und wenn er wieder zurück in der Schweiz ist, wird er objektiv über das Wesen des skandinavischen Trolls informieren. Wie das Schwein, das Kamel, den Esel oder Affen wird er im Internet ja nur verunglimpft.

silberhorn Pro hat gesagt: RE:Der Troll - ein norwegisches Wesen
Gesendet am 9. August 2016 um 11:21
" wir er im Internet ja nur verunglimpft."

Ist nur die eine Seite der Medaille. Und zwar jene in der Eröffnung von "Trollt euch, Trolle". Nachzulesen im Link vom 7. August 2016.

Die andere Seite der Medaille ist ebenfalls im Internet nachzulesen. Es sind Trolle ganz andrer Wesensart. Nämlich jene, wie erwähnt, der Mythologie Nordischer Länder. Lesefutter dazu hier.

Fazit: Zwischen Troll und Troll differenzieren.

Nun schliesse ich mich jimmy an. Aus eigener Erfahrung mit wenig Hoffnung. Doch diese stirbt bekanntlich zu Letzt.



PStraub hat gesagt: Der Troll - (k)ein norwegisches Wesen
Gesendet am 9. August 2016 um 13:05
Trolle gibt es nicht nur in Skandinavien, sondern gemäss zuverlässiger Quelle (Terry Pratchett) auf fast allen Planeten der Scheibenwelt ..

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 8. August 2016 um 23:06


Kommentar hinzufügen»