Bindungen (Silvretta,Fritschi, Dynafit und Naxo) erfahrungen


Publiziert von halux, 21. Januar 2009 um 10:24. Diese Seite wurde 11364 mal angezeigt.

Bei den Tourenbindungen gibt es ja grob zwei Parteinen: Die Fritschi's und die Dynafit's. Ich hoffe dass ihr hier eure Erfahrungen mit den verschiedenen Produkten mitteilen könnt.
Ich bin nun in der dritten Saison mit einer Naxo NX01 unterwegs. Auf den ersten paar Touren fand ich die Bindung  im Aufstieg sehr angenehm im gehen da das Schienbein und die Fersen merklich entlastet werden. In der Abfahrt ist sie durch ihre Konstruktion sowieso top. Die ersten Probleme zeigten sich mit dem Harscheisen das obwohl korrekt eingesetzt manchmal ausklinken und nach hinten rutschen kann. Was zu recht unangenehmen Situationen führen kann, da man die Harscheisen ja meist in heiklem Gelände benutzt. Ein weiterer Schwachpunkt zeigt sich nun nach zwei Jahren Einsatz beim gehen. Am ersten Drehpunkt oder Initialpunkt sind die Lager schon massiv ausgeleiert, so dass ich in steilen Querpassagen mit der Ferse schon fast neben dem Ski stehe.
So bin ich nun am evaluieren welches meine nächste Bindung sein wird.  



Kommentare (20)


Kommentar hinzufügen

Alpin_Rise hat gesagt: Bindereien und Klebereien
Gesendet am 21. Januar 2009 um 12:45
Hatte bis diese Saison eine Dynafit, bin dann aber wegen diversen Gründen bei der Fritschi Explore gelandet. Das einzige Plus der Dynafit ist das niedrige Gewicht, minus: schwieriges Handling bei garstigen Bedingungen, wenig erhöhte Standposition (mühsam bis gefährlich im Steilen), schlechtere Skikontrolle wegen sehr punktueller Kraftübertragung.
Gefühlsmässig fährt sichs der Diamir Explore vor allem in schwierigem Schnee besser, könnte aber auch am neuen Ski liegen.
Wenn du nicht gerade ein Gewichtsfetischist bist, dann empfehl ich dir die Fritschi oder die etwas leichtere Silvretta Pure, welche ihre Kinderkrankheiten auch hinter sich haben sollte.
Generell würde ich nie die erste Generation einer neuen Bindung kaufen, da gibts immer Probleme (wie z.B. mit meiner ersten Diamir I, diverse Materialbrüche).

Frage meinerseits: hat schon jemand Erfahrung mit dem neuen Wunderkleber Ct 40 von Colltex?

Fredel hat gesagt: RE:Bindereien und Klebereien
Gesendet am 7. Februar 2009 um 19:33
Mit dem Ct 40 bin ich nun schon länger Unterwegs>er haftet sehr gut am Ski und nicht anderswo, so muss es sein. Tip immer gut gepflegte Lauffläche und sauber halten. Auf gut gewachster Lauffläche haften Felle immer am besten.
Zur Dynafit Bindung. Ich habe eine Dynafit der neusten Generatin inkl. dem neuen Zzeus Tourenschuh von Dynafit.....ich sage nur eines "GENIAL"

mali hat gesagt:
Gesendet am 21. Januar 2009 um 17:38
Ich kann auch nur für die Fritschi Explore sprechen. Ich fahre sie seit zwei Jahren und bin super zufrieden damit. Sie ist wirklich leicht zu bedienen (Steighilfe rein oder raus mittels Skistock), funktioniert einwandfrei und man kann auch in ungünstigen Situationen leicht wieder einsteigen. Nachteil ist halt das höhere Gewicht.

Bekannte, die wegen des geringeren Gewichts eine Dynafit-Bindung gekauft haben, haben da weitaus mehr Probleme. Man muss beim Einsteigen in die Bindung ziemlich genau zielen, damit sie greift, was sich im Tiefschnee oder steileren Hängen als ziemlich unangenehm erwiesen hat. Außerdem kann man zumindest bei den mir bekannten Modellen die Steighilfe eben nicht mit dem Stock bedienen, sondern muss sich immer runterbücken und dann im ungünstigsten Fall mit dicken Handschuhe versuchen, die Steighilfe dieser Mini-Bindung zu verstellen.

Bin selbst noch keine Dynafit gefahren. Sind also alles nur Beobachtungen bei anderen, die ich hier wieder gebe.

Penteraide hat gesagt: RE:
Gesendet am 24. Januar 2009 um 14:28
Ich fahre sowohl Dynafit als auch Fritschi. Die Dynafit überzeugt durch ihr geringes Gewicht und einen guten Drehpunkt. Die Steighilfe lässt sich mit dem Stock einstellen. Der einzige Nachteil ist der Einsteig ins Steilgelände. Wenn man zu Fuß in ein Couloir einsteigt und dann bei 45-50 Grad eine Plattform baut, um losfahren zu können, ist man froh um die Fritschi. Mit der Dynafit fühlt man sich da wie auf glühenden Kohlen.

Alpin_Rise hat gesagt: RE:
Gesendet am 24. Januar 2009 um 14:49
Hattest du keine Probleme mit der Standhöhe in der Dynafit? Mit einem schmalen, leichten Ski und breitem Schuh streift der Sohlenrand im Steilen den Schnee. Hatte mal einen unangenehmen Sturz wegen der geringen Standhöhe. Mit der Fritschi fühl ich mich sicherer, auch schon rein wegen der Kraftübertragung.

Penteraide hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. Januar 2009 um 10:06
Ich bin diesen Winter schon einige steile Pulverabfahrten gefahren, da gabs keinerlei Probleme. Bei Frühlingsschnee bin ich die Dynafit noch nicht gefahren, da hab ich die Fritschi benutzt. Bezüglich der Standhöhe ist mir noch nichts aufgefallen. Die Dynafit ist auf einem Stöckli Stormrider light montiert, und ich fahre einen Scarpa Matrix.
Für richtig krasse Sachen werd ich wohl weiter die Fritschi nehmen. Im Pulver hat mich die Dynafit diese Saison aber überzeugt. Gruss

Fredel hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. Februar 2009 um 19:44
Das wegen der Standhöhe ist wohl ein Dauerthema.
Mit der Fritschi (habe neben der Dynafit auch noch eine Fritschi) neigen schier alle zu steil zu spuren.
Die Standhöhe der Dynafit ist absolut genug, ausser man liebe es Senkrecht den Berg hoch zu spuren, was ja bekanntlich wenig Sinn gibt.
Und das vom Sohlenrand ist Konstruktionsbedingt durch die Ski und Schuhbreite gegeben.

Alpin_Rise hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. Februar 2009 um 15:49
Hi Fredel, danke für deine Anmerkungen.
Mit dem Spuren ist mir bis jetzt noch kein Unterschied aufgefallen. Hängt wohl mehr an der Einstellung der Leute, wie steil gespurt wird.
Mit einem breiten Ski und schmalen Schuh ist das Problem mit dem seitwärts berühren sicher geringer. Ich hatte da wohl eine mühsame Kombi aus breitem Schuh und schmalem Ski.

Fredel hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. Februar 2009 um 19:38
Tip: Lege den einen Ski nicht Quer sondern in Hangrichtung > steige in die Bindung, stelle den Ski Quer und wiederhole das Erste. Du wirst sehen es geht, es geht nicht schlechter als mit der Diamir.

Fredel hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. Februar 2009 um 19:50
Der Einstieg in die Bindung ist nicht weniger heikel als bei anderen Bindungen. Alle haben ihre Mücken wenn im Pulverschnee Eingeklinkt werden muss.
Die Steighilfe kann ohne Probleme mit dem einen oder anderen Skistock bedient werden, ausser man habe das Rennmodel, aber sowas braucht ja der/die TourengeherInn nicht.

hawkeye hat gesagt:
Gesendet am 23. Januar 2009 um 22:40
Genau das was Mali schreibt, hat mich immer davon abgehalten, eine Dynafitbindung zu kaufen.
Ich habe die Pure und bin damit recht zufrieden.

obadoba findet die Frtischi (hatte sie vorher) bei der Abfahrt stabiler als die Pure, die sie jetzt hat.

Und was ausgeleierte Lager betrifft...
Bei meiner alten Silvrtta 400 und der 404 konnte man die Lagerbuchsen erneuern.
Ich habe zwar keine Ahnung, ob das bei der Naxo auch geht, aber frag doch mal, ob das möglich ist.

maze hat gesagt: RE:
Gesendet am 24. Januar 2009 um 11:44
Ich habe eine Dynafit Bindung und bin bis jetzt sehr zufrieden. Das Einsteigen im Tiefschnee ist gar nicht so schwierig. Einfach den Ski schön waagrecht platzieren (muss man bei der Fritschi ja auch) und die Bindung vom Schnee befreien damit die Einstiegspunkte frei sind.
Die Steighilfe lässt sich auch wunderbar mit den Skistöcken bedienen. Es hat ein extra dafür vorgesehenes Loch, in welches die Stockspitze rein geht. Dann einfach drehen..
Ein wirklicher Nachteil gegenüber der Fritschi ist das Montieren der Harscheisen. Bei der Fritschi kann dieses bei Gebrauch elegant nach vorne geklappt werden. Bei der Dynafit muss ich eigentlich aus der Bindung raus.

Saxifraga hat gesagt: Dynafit Wechsel Fahr-/Gehmodus
Gesendet am 26. Januar 2009 um 19:58
Ich hab seit kurzem eine TLT und finde es sehr umständlich, dass man vom Fahrmodus nicht einfach in den gehmodus umstellen kann, wie bei der Fritschi. Ich muss ganz aus der Bindung raus, wenn ich wechseln will. Das ist vor allem im flachen Gelände mühsam, wo man schnell mal ein paar Meter gehen will, wenn der Ski nicht mehr läuft. Sonst find ich sie bisher recht gut.

nadirazur hat gesagt: Silvretta
Gesendet am 8. Februar 2009 um 15:23
Ich habe eine Pure und bin damit - als Anfängerin im Touren - voll zurfrieden. Ich kann natürlich keine Vergleiche mit anderen Bindungen anstellen.

Einfach zu bedienen, beim Aufstieg oder vor der Abfahrt, (kinder-)sicher, unkompliziert ...

halux hat gesagt:
Gesendet am 13. Februar 2009 um 19:12
Erstmal, vielen Dank für die Interessanten Beiträge!
Ich hatte meine Probleme der Firma NAXO in Gwatt (BE) per Mail mitgeteilt. Sie haben mir angeboten, dass ich die Bindung mit Harscheisen einsenden kann und sie sich die Sache einmal ansehen würden. Nun haben sie mir neue Harscheisen gesendet, welche nun auch besser einschnappen und am Verschluss scheinbar verstärkt sind. Dieser Misstand ist nun wohl behoben.  Vielen Dank an NAXO!
Das Drehlager ist jedoch nach wie vor ausgeleiert, dass die Ferse neben dem Ski stehen kann. So werde ich nun wohl oder übel die Bindung trotzdem wechseln müssen. Wenn ich eure Beiträge so durchsehe, müsste das dann eine Fritsch sein.

budget5 hat gesagt: Naxo
Gesendet am 16. Februar 2009 um 12:47
Ich testete am Sonntag einen Ski mit Naxo Bindung und war nur begrenzt zufrieden. Im Aufstieg gab es eigentlich keine Probleme, im Abstieg jedoch verstellte sich meine Bindung und ich musste sie wieder an meinem Schuh anpassen. Zudem quitschte sie die ganze Abfahrt hinweg fürchterlich. Mit dem Ski (AK Pro Mountain) war ich aber zufrieden.

halux hat gesagt: RE:Naxo
Gesendet am 16. Februar 2009 um 15:33
Da bin ich mir aber nicht sicher ob das nun ein Problem der Bindung oder allenfalls ein Handling-Problem war. Auf der Abfahrt kommt die Bindung meiner Meinung nach an eine Alpin Bindung heran. Gerade das verstellen der Bindung fand ich immer super einfach, aber wenn die Höhenverstellung und der Anpressdruck nicht korrekt angepasst wird, dann kann es quietschen das ist schon so, aber eben mit jeder Bindung.
Wurde die Bindung wirklich korrekt an den Schuh angepasst?

budget5 hat gesagt: RE:Naxo
Gesendet am 16. Februar 2009 um 16:47
So viel ich weiss wurde die Bindung genau an den Schuh angepasst. Es kann natürlich schon sein dass ich irgendeinen Fehler gemacht habe, dass die Bindung einfach aufklappte, war bisher noch nie auf einer Naxo unterwegs. Vielleicht muss ich einfach meine Schuhe ein bisschen ölen :-)

halux hat gesagt: Neue NAXO
Gesendet am 5. März 2009 um 23:05

Also NAXO hat mir ein Angebot gemach, dass ich meine nx01 ersetzen konnte mit der neusten nx02, Modell 0809. Der Ersatz war Problemlos möglich, da die Bohrungen der Bindung exakt die selben waren wie bei der Alten. Bei NAXO war das Problem auch schon länger bekannt mit der ersten Bindung und sie haben die ausgeleierten Gelenkarme der nx01 immer auf Garantie ersetzt.
NAXO hat mir folgendes Geschrieben:
--------------------------------------------------------------------------------
Die nx01 ist die allererste Bindung überhaupt und war im 2003 rausgekommen,
tatsächlich ist es so dass diese Bindung Kinderkrankheiten wie das Ausleiern
aufwies. Im Lauf der Zeit hat sich unser Produkt immer weiterentwickelt auch
technisch, viele dieser Updates sind nicht auf Anhieb ersichtlich oder gar
nicht. Heute können wir sagen, dass wir das Problem mit den ausgeleierten
Gelenken behoben haben. Somit auch die Austausch Aktion, diese sollte dem
Kunden die Gelegenheit bieten, seine alte nx01 (welche nicht mehr unter der
2-Jahresgarantie steht) einzutauschen, und so zu einem günstigeren Preis ein
absolut neues Produkt, auf dem neusten technischen Stand, wiederum mit
2-Jahres Garantie zu erhalten. Der Kunde bekam CHF 80.00 auf den Neupreis
empfohlener VK 412.00 gutgeschrieben. Diese Aktion lief jedoch Ende Dezember 2008 aus.

Viele nützliche Tipps rund um unsere Bindung sind auf dem Web erhältlich,
unter anderem auch die korrekte Einstellung und Montage. Diese sollte auf
unsere Empfehlung hin von einem Sportfachhändler ausgeführt werden, weil es
sich hier um das A und O der gesamten Auslösefunktion und Funktionalität
handelt. http://www.naxo.ch/naxo.php?lid=1&cid=320 besonders
benutzerfreundlich ist das naxo booklet
http://www.naxo.ch/downloads/prodInfo/Naxo_Booklet_1.pdf

Gerade die korrekte Montage und Anpassung wird leider oft unterschätzt.
----------------------------------------------------------------------------------

In der Zwischenzeit war ich mit der neuen nx02 auf dem Laucherenstöckli dem Cristallina 2912m und dem Brunnistock 2952m und bin voll zufrieden mit dem Produkt. Somit bleibe ich weiterhin NAXO Läufer.

Naesi hat gesagt: Zwei kleine Inputs
Gesendet am 13. März 2009 um 14:19
Habe sowohl eine Dynafit- wie seit neustem eine Fritschi-Bindung. Meine ersten Vergleichseindrücke:

Dynafit:
... zu Beginn ein Rumgezirkel, bis die Dornen beim Einsteigen greifen (ich bin ungeschickt, ein Spasti). Doch Übung macht die Meisterin. Auch bei Neuschnee.
... Druckpunkt im Vgl. unangenehmer als bei Fritschi. Bin keine Ballett-Tänzerin, doch s'kommt mir ab und an vor wie Spitzentanz.
... entsprechend mehr tun mir die Druckstellen am Schienbein weh (Sch..Skischuhe).
... wenn ich Glück habe (bin kein Kleeblatt, also habe selten Glück), erwische ich jeweils einen günstigen Winkel, mit den Stöcken die Steighilfe einzustellen. Mühsam.
... Gewicht = natürlich super. Aber inzwischen sekundär resp. mich-nicht-mehr-interessierendes Merkmal. Lieber mehr Gewicht, dafür mehr Vorteile.
... Lautstärke: Jawohl!!! DER Vorteil par excellence! Ich kann ruhig & sanft skitoure-len. Kein "Tätsch"Tätsch", sondern Ruhe!
... einfachere Rucksackmontage, irgendwie - keine störenden Zwischenteile.
... Harscheisen lassen sich "okay"-genügend-gut montieren.

Fritschi:
... bessere Druckverteilung, irgendwie, besseres Fahrgefühl.
... einfacher einzusteigen. Einfacher auszusteigen.
... Gewicht = deutlich höher = grösserer Trainingsreiz (oder so).
... LAUT, obwohl man's mit etwas Übung auch leiser hinbekommt.
... Steighilfe einfacher als bei Dynafit einstellbar.
... meine Rucksack-Seitenbändel haben nicht so viel spatzig, wie bei der anderen Ski-Bindung.

Laienhafter Beschrieb, aber vielleicht doch dem einen oder anderen hilfreich.

Grüsse,
Nat


Kommentar hinzufügen»