Eisbruch Eiger Westflanke aktiv


Publiziert von Alpin_Rise, 23. April 2016 um 18:54. Diese Seite wurde 739 mal angezeigt.

Ein Eintrag für alle Eiger Westflanken-Aspiranten: Der berüchtigte Eisabbruch scheint dieses Frühjahr aktiver als die letzten Jahre.
Am 19.4.2016 lösten sich etwa 2000 Kubikmeter Eis; zum Glück war niemand im Gefahrenbereich und es kamen keine Personen zu Schaden. Artikel Tagi.

Eine Einschätzung der Gefahr in Marcel Dettlings Kletterblog.

Nebenbemerkung: im Spätherbst 2016 war an klaren Tagen eine riesige Querspalte im Gletscherbruch sichtbar. Kann jemand sagen, ob die Eismassen entlang dieses Risses abgegangen sind?
Falls nicht, dürfte dieser Riss unter Umständen eine weitere Gefahr darstellen.




Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 23. April 2016 um 19:07
Danke für die Informationen, da bin ich echt froh dass ich diese auch schon früher gefährliche Route schon begangen habe. Bei diesen Bedingungen ist's wohl wirklich zu gefährlich den Eiger zu besteigen. Der Hängegletscher ist echt impossant wenn man unter ihm aufsteigt und danach die Abbrüche nördlich umgeht. Was gerne vergessen geht: Die Rinne unterhalb des Gletschers ist auch die Fallinie von Steinschlag und Lawinen wobei man sich dort bei erhöhter Schneebrett oder Nasschneelawinengefahr eh nicht aufhalten sollte.

Delta Pro hat gesagt:
Gesendet am 25. April 2016 um 11:02
Der Abbruch letzter Woche hat sich nicht bei der grossen Spalte ereignet. Diese wird schon seit rund einem Jahr überwacht und kann (an schönen Tagen) auf
dieser Webcam gut beobachtet werden.
Gruss Delta


Kommentar hinzufügen»