Pfad vom Café Jurablick auf dem Uetliberg


Publiziert von 1Gehirner, 30. Dezember 2015 um 21:16. Diese Seite wurde 359 mal angezeigt.

Hallo zusammen,

ich war die letzten Tage öfters mal auf dem Uetliberg unterwegs und habe mich etwas gewundert, dass fast alle Beschriebe auf Hikr sich mit der schattigen Ostseite befassen. Mir ist am Aussichtsbänkli beim Café Jurablick (P.750 SSO von der Station Ringlikon) der Pfad aufgefallen, der zunächst wenige Meter nach WSW an der Kante verläuft (wie auf der LK eingezeichnet) und sich dann verzweigt (ein Pfad geradeaus weiter an der Kante wie in der LK, ein anderer links in den Kessel, NICHT auf der LK). Der Pfad an der Kante entlang biegt später, siehe LK, ebenfalls nach links in den Kessel ab. Laut LK endet er an einer kleinen Brücke, aber ich bin ich ein paar Meter weiter gegangen, er sieht gut aus und so, als würde er gelegentlich begangen.

Kennt jemand diesen Weg und gibt es hier (oder auf der Rippe runter zum P.622 ob Diebis) die Möglichkeit, ins Tal abzusteigen?

Danke schonmal!

Gruss,
Eingehirner



Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

1Gehirner hat gesagt: War heut nochmal da...
Gesendet am 3. Januar 2016 um 20:14
...und bin die diversen Pfade abgelaufen, Bericht folgt. Bisher kein Durchkommen nach unten. Der Weg führt nach der "Brücke" (überschlammter Balken) weiter zu einem umgestürzten Baum, an dem ein paar Stöcke und Rohrteile lehnen, hier geht es rechts im Zickzack steil runter zur Hütte (einsturzgefährdet), der Weg ist in sehr schlechtem Zustand - Stufen, Stützen, alles weggefault. In der Umgebung gibt es mehrere Bikerpfade und ähnliches, alles stark überwachsen oder abgerutscht oder sehr schmal; unterhalb der Hütte wird das Gelände auch etwas flacher, aber ich bin heute nicht weiter vorgedrungen.

Oben, direkt beim Bänkli, gibt es noch einen zweiten Abzweiger, der Weg ist hier mit neuen Stangen markiert/gesichert, teils auch ursprünglich mit Steinen schön angelegt, jetzt sehr verfallen. Er endet an einem improvisierten Bänkli, von dem aus man das Café Jurablick sehen kann. Auf der Rippe scheint etwas weiterzugehen, aber nicht wirklich ausgeprägt, von unten hatte ich das auch gesehen.

Der P.622 scheint mir nicht mehr so vielversprechend, eher schon das Stückchen Acker auf der Lichtung nördlich davon. Mal sehen, demnächst vielleicht wieder...


Kommentar hinzufügen»