Halbseile am Steckenberg


Publiziert von ossi, 10. November 2015 um 12:48. Diese Seite wurde 1050 mal angezeigt.

Falls sich jemand am Steckenbergsattel über die beiden Halbseile wundert, die vom Steckenberg herabbaumeln: Es sind meine und ich konnte sie nicht mehr abziehen.

Die gute Nachricht 1: Wer jetzt den Steckenberg macht, findet also bereits zwei eingehängte Halbseile zum Abseilen vor. Nächstes Jahr sind sie vielleicht schon hart wie ein Bügelbrett und nicht mehr zu gebrauchen. An der Viererstelle hängt nun ein Fixseil, die Stelle ist aber immer noch anspruchsvoll.

Die gute Nachricht 2: Wer sich die Mühe macht und dort hochgeht, darf meine Seile nachher behalten. Wenn sie nicht gerade frei hängend am Steckenberg gelagert werden, sollten sie noch einige Jahre halten (keine Scharfkantenbelastungen, keine Schäden durch Steigeisen und auch keine Vorstiegsstürze).

Einzige Bitte: Ich Schlaukopf habe in dem von mir hochgetragenen Gipfelbuch das Jahr 2016 eingetragen. Das ist nun doch etwas früh. Wäre flott, man/frau könnte das Datum anpassen...



Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

alpensucht hat gesagt: Auf
Gesendet am 10. November 2015 um 16:36
zum Steckenberg :D

ossi hat gesagt: RE:Das nenne...
Gesendet am 10. November 2015 um 19:02
...ich Sportsgeist. Jetzt reisen die Leute sogar von Berlin an, um diesen Berg zu besteigen...;)

alpensucht hat gesagt: RE:Das nenne...
Gesendet am 10. November 2015 um 23:13
Naja ich habe das lediglich in Auftrag gegeben :D Und wer ihn auch ausführt, bringe mir bitte nur eines der Halbseile mit. Hab schon eins zu Hause! Und die anderen sollen ja auch noch ein Fixseil haben.

marmotta hat gesagt:
Gesendet am 10. November 2015 um 19:51
Ein Fall für Maveric!?

Alpin_Rise hat gesagt: Zum Glück habt ihr
Gesendet am 16. November 2015 um 14:03
die Seile vor dem Auswerfen durch die Verankerung gezogen - ich kenne Protagonisten, die dies ganz in der Nähe auch schon anders versucht haben!
Dann wäre man allerdings das Problem mit dem Abziehen los... ;-)

Wäre es auch eine Option, an den Seilen hochzuprusiken? Oder zu gefährlich? Oder schon zur Hälfte abgezogen?

G, Rise

ossi hat gesagt: RE:Zum Glück habt ihr
Gesendet am 20. November 2015 um 20:11
Ja, die Protagonisten kenne ich auch, zwei so richtige Filderchöpf-Looser!

Hochprusiken ist in der Saison 2015 (nächstes Jahr wohl nicht mehr??) sogar der sicherste Weg, diesen lustigen Gipfel zu erreichen. Bei uns war es bereits am Eindunkeln und die Aussicht auf 60m Aufstiegsstrecke in der Nacht hatte uns beide nicht restlos überzeugt.

Also, das ist jetzt Deine Chance!


Kommentar hinzufügen»