Gipfelbücher Kreuzberge 7, 6 und 4


Publiziert von pboehi, 7. November 2015 um 13:39. Diese Seite wurde 736 mal angezeigt.

Im Rahme der Gesamtüberschreitung der Kreuzberge konnte ich die diversen Gipfelbücher kontrollieren. Hier mein Bericht:

KB 8: Leicht feucht, aber immer noch gut zu gebrauchen
KB 7: Nass und unbrauchbar
KB 6: Fehlt! Es findet sich nur eine leere Schatulle
KB 4: Nass und unbrauchbar (dieses Buch wurde glaube ich von Ivo66 gespendet)

Die restlichen - sofern vorhanden - sind alle in gutem Zustand.

Fazit: KB7 und KB4 brauchen ein neues Gipfelbuch, die bestehenden sollten archiviert werden, KB6 wartet noch auf ein Gipfelbuch, Schatulle ist schon dort.




Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

marmotta hat gesagt:
Gesendet am 11. November 2015 um 21:00
Ich war heute u.a. auf dem Kreuzberg IV und habe das Gipfelbuch ausgetauscht. Das schöne Gipfelbuch von Ivo66 war nur noch ein nasser, vermoderter und schimmliger Klumpen - die 1. Seite hat bereits gefehlt, die anderen werden sich wohl erst nach einer längeren Trocknungszeit wieder (vorsichtig) blättern lassen. Da die Schatulle aussen dicht ist, kann ich nicht verstehen, wie da so viel Feuchtigkeit eindringen konnte!

Ich habe das neue Gipfelbuch in ein verschliessbares Plasticksäckchen (Zipper-Frischhaltebeutel) mit möglichst wenig Lufteinschluss verpackt - diese Methode hat sich bereits bei meinen anderen Gipfelbüchern im Alpstein bestens bewährt.

Dennoch sollte man immer darauf achten, dass die Schatulle senkrecht steht und einen Stein"deckel" hat. Nach meiner Einschätzung sollte das Gipfelbuch auf dem K IV nun gut über den Winter kommen...

Das Gipfelbuch auf dem K III (von Oktober 2015) präsentierte sich übrigens (noch) in bestem Zustand. Es ist steht allerdings ebenfalls ohne zusätzlichen Schutz nur in der Metallschatulle (genau wie zuletzt auf dem K IV), es besteht also auch hier die Gefahr, dass Feuchtigkeit eintritt!

G.
marmotta

pboehi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 12. November 2015 um 07:06
Super, vielen Dank. Der KB 4 gehört zu den häufiger besuchten und verdient ein Gipfelbuch.

seppu hat gesagt:
Gesendet am 16. November 2015 um 23:58
Warum wird ein Gipfelbuch nass in einer Blechbüchse?
Bei Sonnenbestrahlung oder Erwärmung gibts Kondenswasser in der Büchse!
Viele Bücher sind aus diesem Grund noch zusätzlich in einen Plastiksack gewickelt, doch leider sind die meisten Büchsen zu klein dafür.
Wers nicht glaubt soll mal einen Doktor der Blechologie (Spengler) fragen.

Gruss Seppu

Alpin_Rise hat gesagt: Kondensationswasser
Gesendet am 19. November 2015 um 21:55
Ists nicht genau umgekehrt? Da warme Luft mehr Wasser enthält als kalte, gibts Kondenswasser, sobald die Luft abkühlt.

Allerdings bezweifle ich, dass ein Buch allein durch Kondensationswasser durchnässt werden kann. Theoretisch enthält eine 1-Liter Gipfelbuchbüchse bei 30° maximal 0,03 g Wasser, welches kondensieren kann, bei Nebel vielleicht etwas mehr.
Sofern die Büchse so klein ist, d.h. wenig Luft enthält, kann das Buch die Bruchteile von Gramm Wasser sicher verarbeiten, auch mehrmals.

Dies gilt, sofern die Büchse dicht ist. Eine undichte Metalllbüchse dürfte hingegen dann innen feucht werden, wenn sie kälter als die Umgebungsluft ist. Dann brauchts einen zusätzlichen Plastiksack.


G, Rise

longo hat gesagt: wasserfeste Gipfelbücher
Gesendet am 19. November 2015 um 16:44
wir machen nächstes Jahr in den Kreuzbergen mal einen Versuch mit Buch aus wasserfestem Papier. Dies ist zwar optisch nicht der Hammer, und relativ teuer. Die Notizbücher gibt's glaube bis max. Grösse A5 , aber einen Versuch ists sicher mal wert.

Gruss Longo


Kommentar hinzufügen»