Die Pürschlingsnadel in einer Theaterkulisse? Ja, im schönsten Theater der Welt, dem Naturtheater.

L`ago del Pürschling in una quinta? Sì, nel teatro più bello del mondo, nel teatro della natura.

Kommentare (11)


Kommentar hinzufügen

bulbiferum Pro hat gesagt:
Gesendet am 15. Oktober 2012 um 18:38
Die Szenerie könnte aus einem Fantasiefilm stammen

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. Oktober 2012 um 18:49
Ja, hast recht und die Hexe kommt gleich auf dem Besen aus dem Nebel angeritten:-) Oder besser der Film mit dem weißen Drachen (Unendliche Geschichte)....
Es war einfach toll und es ist nur gut, dass wir immer so lange unterwegs sind, gell. Es sollte am besten jede Bergtour von Sonnenauf- bis -untergang dauern, damit man nix verpasst:-)

VG Uschi

mabon hat gesagt:
Gesendet am 15. Oktober 2012 um 23:21
Götterdämmerung?

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Oktober 2012 um 10:16
Einfach das ganze große, unendlich schöne, mächtige Universum, oder?

mabon hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Oktober 2012 um 14:11
Ja, da hast Du Recht. Zu der Stimmung würde auch dramatische, klassische Musik passen.

turistalpi Pro hat gesagt:
Gesendet am 16. Oktober 2012 um 17:07
Complimenti tantissimi per questa e le altre foto. Sei veramente un'artista fotografica ed è un piacere vederle tutte. Ciao Enrico

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Oktober 2012 um 22:09
Ciao Enrico (anche il mio marito si chiama cosi "Heinz")!
Mille grazie per i complimenti tanti gentili! Non sono un`artista affatto! Sono tanto felice di potere andare in montagna e vedere queste belle cose e poi prendo la mia camera (Canon fa buone macchine fotografiche!) e faccio le foto dei bellissimi momenti... tutt`altro è il merito della stupenda natura, davvero!

Grazie per avere letto e guardato le mie relazioni!:-))

Tanti saluti
Uschi

turistalpi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Oktober 2012 um 20:08
Non sono d'accordo. Guardando la differenza tra le mie normalissime foto-documentario e le tue eccezionali foto c'è la mano dell'artista! Poi ovviamente ci si mette anche la natura con i suoi belli e svariati posti..... Scusa una precisazione: mi sembra che il nome di tuo marito Heinz si traduca in italiano come Enzo perchè mi pare che in tedesco (che non conosco) Enrico si traduca Henrik o sbaglio?? Comunque ancora tanti e tanti complimenti, attendo di vedere ulteriori futuri capolavori. Ciao e "buona montagna in silenzio" Enrico

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Oktober 2012 um 20:45
Sono d`accordo e grazie per l`informazione:-) sicuramente hai ragione che Heinz dovrebbe essere Enzo:-) Ho sbagliato io, scusa.

Le mie "eccezionali foto dalla mano di un`artista"...non ci credo. L`unica cosa che so è, che nella vita di ogni giorno sono troppo "sensilibe" per tutto:-). Può darsi che l`avanataggio di questo "danno" sia che "vedo altre cose tra le nuvole" :-) E io posso aspettare.... molto tempo...aspettare che la luce sarà migliore, rimuovo qualcosa nel primo piano, sovente cerco un `altra punta di vista, perchè la previa non mi piace guardando nella mia camera...e cosi tento di fermare quello che mi regala la natura sul chip della mia macchina fotografica. Ciò veramente può fare ognuno di noi:-)

Basta con i complimenti adesso:-)! Devo tentare di fare sempre di più delle belle foto. Per questo in primo luogo si ha bisogno di FORTUNA:-))
Tanti saluti e tante belle gite calme anche per te!

Uschi

quacamozza Pro hat gesagt: Noch nicht genug...
Gesendet am 18. Oktober 2012 um 15:45
In der Tat ist das eine hohe Fotokunst, die Du hier auf hikr präsentierst. Wirklich spitzenmäßig!

Mit Glück hat das alles nicht viel zu tun. Nur nicht zu unbescheiden sein...in den Lehrbüchern wird auch immer darauf hingewiesen, dass man seine Erfolge entsprechend würdigen soll...

Es deutet ja alles darauf hin, dass bei Dir das Fotografieren die Hauptsache ist (wie auch bei Jonas*, der auch die ganzen Klassiker der Fotografie wie Themenkomplexe, Maskottchen...gezielt bearbeitet) und nicht die bergsteigerische Leistung, was bei mir etwas anders ist, aber auf einer Bergsteigerseite sicherlich auch seine Berechtigung haben muss).

Kurzum: wer hier solche Leistungen abliefert und anderen kostenlos zur Verfügung stellt, der müsste eigentlich auch irgendwie "entschädigt", geehrt usw. werden für den ganzen Aufwand...aber so ist's halt im Internetzeitalter...

Sportliche Grüße von Ulf



Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Noch nicht genug...
Gesendet am 18. Oktober 2012 um 19:41
Puh, nach diesem Kompliment muss ich erst mal durchschnaufen und überlegen, was ich dazu sagen könnte:-)
Danke auf jeden Fall für jegliches Lob, was ja jedem Menschen gut tut, wenn er ehrlich ist:-) Aber Bescheidenheit sollte schon ein hohes Ziel sein. Ich hasse doch Angeber und Selbstdarsteller:-))

Trotzdem kann ich ohne die einzigartige Natur keine Fotos machen und wir müssen uns bei ihr bedanken!
Ich sehe meine Bilder nicht als "hohe Fotokunst". Was ist eigentlich hohe Fotokunst, ist die Frage. Kann man das lernen? Wer kann es beurteilen, ob es gut oder schlecht ist? Scharf sollte ein Bild sein und der Horizont möglichst gerade, das sind bei mir die Punkte, auf die ich großen Wert lege:-) Die Geschmäcker sind aber total verschieden. Was dem einen gefällt, mag der anders gar nicht.
Ich denke mal, ich schaue einfach genau hin, habe meine Ziele, wie es aussehen soll -auf jeden Fall halt scharf!- und bin auch so im Leben immer am "Beobachten". Egal ob Tiere, Menschen, Natur. Das ist hoch interessant:-) Und ich versuche, "achtsam" zu sein, dann hat man mehr vom Leben, finde ich:-).
Das Fotografieren ist nicht die Hauptsache für mich, es ist ein "Nebenprodukt", wenn ich draußen bin. Ich mag mich schon auch gerne bewegen, anstrengen und dann glücklich sein, dass ich oben bin. Allerdings reichen mir dazu auch 1000 oder 1500 Hm. Weiß gar nicht, ob ich auch 2000 schaffen würde. Vielleicht....
Außerdem liebe ich die Weite, die man ja nur aus übergeordneter Position (Gipfel?) genießen kann. Wenn dann noch am Berg die Sonne unter oder aufgeht, gibt es für mich nicht viel Schöneres. Was ich nicht so brauche, ist für mich die Bestätigung, dass ich mutig und furchtlos auf die schwierigsten Berge raufkomme und deshalb "besser" bin als ein anderer. Mich befriedigen auch weniger schwierige oder hohe Berge. Aber die Endorphine, die durch das Anstrengen ausgeschüttet werden, brauch ich auch, nicht nur die Jagd nach neuen schönen Fotos.
Dass unsere Maskottchen ab und zu auf den Bildern sind, mögen alle, die es nicht so gerne haben, bitte verzeihen. Es ist einfach nur ein Spleen. Andere schleppen Hündchen in der Tasche herum, ich die Bären:-) (ich muss hinter jeden Satz einen Smiley setzen, weil das alles gar nicht so ernst gemeint ist und damit sich niemand angegriffen fühlen kann!!!)

>Kurzum: wer hier solche Leistungen abliefert und anderen kostenlos zur Verfügung stellt, der müsste eigentlich auch irgendwie "entschädigt", geehrt usw. werden für den ganzen Aufwand..

Das sehe ich aber anders: ich kann kostenlos oder für einen minimalen Beitrag hier das Forum "nutzen", um meine Bilder und Artikel zu publizieren. Warum sollte ich dafür noch was "bekommen"? Wenn sich einer freut über ein Foto ist das doch "Entschädigung" genug, oder? Und es muss ja keiner Fotos einstellen, ungefragt, die evtl. gar nicht mal jedem gefallen.... Es ist mir eine große Ehre, dass ich Wassertropfen und Tintenfische hier posten darf und bisher noch keiner geschimpft hat:-)!!!

Mach`s gut Ulf und genieße das wunderschöne Licht jetzt im Herbst. Viele schöne, echte "Bergsteigertouren", auf denen Du Dich auspowern kannst und die Dich voll und ganz glücklich machen. Komm immer gut wieder!
Sportliche, immer "emotionale Naturgrüße" zurück:-)

Uschi


Kommentar hinzufügen»