GRRR. Besetzt :-)

Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

znarf hat gesagt: Beslerkopf
Gesendet am 12. April 2009 um 13:01
Dieses Bild http://www.hikr.org/gallery/photo80004.html?piz_id=10776. ist nicht der Beslerkopf sondern der Schafskopf. Siehe Kompass Karte Nr. 03 Oberstdorf-Kleinwalsertal Ausschnitt 1/D. Die Reihenfolge nach Karte ist eindeutig von links nach rechts Schafkopf,Beslerkopf 1653m, Besler 1680m
mfg Znarf

ju_wi hat gesagt: RE:Beslerkopf
Gesendet am 14. April 2009 um 08:34
Hallo,
da muss ich leider widersprechen. Auf dem o.g. Bild - sowie dem Gipfelfoto mit Kreuz ist wirklich der Beslerkopf abgebildet. Da reicht dann eben die Kompass-Karte nicht. (Kompass nutze ich v.a. wegen der schlechten Höhenlinien nur wenn es von dem Gebiet keine besseren Karten gibt - muss aber gestehen, dass der mittlere 1668 m hohe Beslergrat genannte Zacken auf der guten Karte des Bayrischen LVA auch nicht eingezeichnet ist :-))

Ich musste zugegeben aber auch etwas suchen, als ich die Tour zuhause nachvollzogen habe. Der Besler hat eben 3 Gipfelchen, neben dem Hauptgipfel und dem Beslerkopf mit Kreuz noch dazwischen den grasigen Beslergrat ohne Kreuz. Der Schafkopf ist von O durch schroffe Kalkwände vom Beslermassiv getrennt und stellt quasi einen 4. (besser separierten) Gipfel im Kamm dar - allerdings ohne Kreuz.
Hier ist übrigens auch ein Bild vom Schafkopf. Den haben wir nur beim Abstieg passiert - man besteigt ihn laut AV-Führer Allgäu - Tour 638 am besten weglos von der W-Seite.

Habt ihr eine ähnliche Tour gemacht und dachtet ihr seid auf dem Schafkopf? Oder plant ihr noch? Jedenfalls ist es eine sehr schöne - wenn auch kurze - Tour.

Grüße, Jürgen

znarf hat gesagt: RE:Beslerkopf
Gesendet am 14. April 2009 um 12:39
Hallo
Ich muß zugeben das ich fast 40 Jahre der Meinung war das der Beslerkopf der Schafkopf war.Die Gemeinde behörde nd der ehemahlige Hüttenwirt der Lenzenberghütte Herr Brändle haben mir versichert das dieser Gipfel auf dem das "Wangener Kreuz" steht der Schafkopf ist.In dieses Gipfelkreuz das am 15.09.1972 das erste mal aufgestellt wurde hat schon 3mal der Blitz eingeschlagen und es wurde immer wieder aufgestellt.
Ich möcht mich für meine bisherigren Behauptungen
entschuldigen sage jetzt der Standort des "Wangener Kreuzes" ist der Beslerkopf. Franz Kiefer

ju_wi hat gesagt: RE:Beslerkopf
Gesendet am 14. April 2009 um 22:54
Hallo Herr Kiefer,
das ist doch überhaupt kein Problem. Da braucht's keine Entschuldigung. Erstens ist - wie das Beispiel zeigt - die Bezeichnung der Berge gerade bei den Einheimischen oft nicht eindeutig. Ist mir auch klar - die Bergansichten werden mündlich überliefert, niemand prüft das mit einer Karte und so passiert einmal ein Übertragungsfehler, der sich schnell fortpflanzt. Außerdem sind Bezeichnungen (vielleicht aus gleichem Grund) oft nicht eindeutig. Ein schönes Beispiel im Allgäu sind da z.B. Hammerspitze und Schüsser in den Walsertalern: In Österreich sind sie genau vertauscht zu der Deutschen Bezeichnung.

Zweitens sind mir schon mehr als einmal Fehler bei Fotoangaben unterlaufen und bin daher sehr dankbar um eine Korrektur durch einen aufmerksamen Anschauer.

Hier bin ich mir aber sehr sicher: 1. Es zeigen alle meine Wanderkarten den Beslerkopf mit Kreuz und den Schafkopf ohne. 2. Die Beschreibung im AV-Führer Allgäuer Alpen von Dieter Seibert beschreibt in den Touren 632 (Besler) und 638 (Schafkopf) sehr klar die Bergsituation und stimmt komplett mit dem überein, was wir in der Natur vorgefunden haben. 3. (und vielleicht der eindeutigste Beweis) habe ich einen GPS-Track aufgezeichnet, der mit der Topo-Karte Deutschland zeigt, dass wir den Schafkopf umgangen haben (und die 3 Spitzen des Besler besuchten, wobei ich im Aufstieg nicht auf Modus "Aufzeichnen" war - aber das ist mir noch klar in Erinnerung.)

Nochmals, dennoch und - ganz ehrlich - vielen Dank für die Anmerkung. So haben beide von uns etwas dazugelernt (ich die Story des Wangener Gipfelkreuzes) - und vor allem durfte ich mich nochmal mit der schönen Tour beschäftigen, was ich immer gerne mache.

Viele Grüße in den Allgäu,
Jürgen Wißkirchen


Kommentar hinzufügen»