Foto bei der Ankunft auf dem Simlpon Hozpitz (1997m).

Die Venus steht am Westhorizont an der Grenze der Sternbilder Stier (Taurus) und Widder (Aries). Die auffällige Sterngruppe oberhalb der Venus ist der offene Stenhaufen der Plejaden, hier gibt es bei einem Foto von mir genaue Infos: www.hikr.org/gallery/photo697145.html?post_id=45553#1

Der Gipfel links ist der Straffelgrat (2633m) oberhalb der Inneri Nanzlicke (2579m).

Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

dsalta hat gesagt: Sterne
Gesendet am 1. April 2012 um 10:04
Ein Hobby-Astronom? Wusstest du, dass ca. 300 m Luftlinie von dir die AGO ihre Sternwarte hat? Gruss

Sputnik Pro hat gesagt: Sternwarte
Gesendet am 1. April 2012 um 10:56
Hi,

Natürlich wusste ich das. Aber ich hatte ja keine lange Beobachtungszeit da ich früh am nächsten Tag auf die Ski musste.

Gruss, Sputnik

lebowski hat gesagt:
Gesendet am 2. April 2012 um 13:59
Molto bella questa fotografia, rende bene la visione notturna tra le montagne.
E' possibile sapere che obiettivo hai usato e il tempo/ diaframma utilizzato?

ciao
Luca

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 2. April 2012 um 20:17
Hi Luca,

Sorry I don't well write Italian. The ojective is 80mm and the parameters of the photo are:
- 1600 ASA
- 30 seconds exposure to light
- Diaphragm 4.5

Ciao, Andi

amphibol Pro hat gesagt: einfach eine Spitzenaufnahme!!!
Gesendet am 9. April 2012 um 01:08
Bei 30-sekündiger Belichtung muss die Umwelt ziemlich dunkel gewesen sein!? Wohl praktisch kein Mondlicht vorhanden gewesen?

Kannst du deine Kamera per Fernsteuerung auslösen? Es sieht alles so unverschwommen aus!

Gratuliere für diese Aufnahme!
Gruss, Raphael

Sputnik Pro hat gesagt: Aufnahmetechnik
Gesendet am 9. April 2012 um 04:18
Hallo Raphael,

Ich hatte ein Stativ dabei und löste die Aufnahme mit dem Sellbstauslöser (10s) aus. Verschwommen ist es nicht, aber es hatte leichte Zirren am Himmel, deshalb hat die Venus einen Hof, wie man es manchmal von Auge beim Mond sieht. Bei vergrösster Ansicht siehst du jedoch die Sterne als kleine Striche wegen der Erddrehung da ich keine Nachführung dabei hatte.

Gruss, Andi


Kommentar hinzufügen»