Ein Kolkrabe - ein Fall für alpenorni

Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

pizflora hat gesagt:
Gesendet am 28. September 2011 um 08:07
ein Kolkrabe.

Gemse hat gesagt: RE:Kolkrabe
Gesendet am 28. September 2011 um 08:38
Hallo Sonja,

kann das sein, dass sich ein Kolkrabe am Gipfel des Jochbergs zwischen mindestens 50 Wanderern aufhält, ich dachte die sind doch scheu?

LG
Karl

pizflora hat gesagt: RE:Kolkrabe
Gesendet am 28. September 2011 um 13:35
die sind vor allem schlau! hab zwar kolkis in so einer situation auch noch nie erlebt, aber dass einer mal drauf gekommen ist, dass es da futter zu holen gibt, erstaunt mich nicht...
lg pizflora, die dazu auch eine piz-ornithologin ist...

Gemse hat gesagt: RE:Kolkrabe
Gesendet am 28. September 2011 um 19:26
Hallo Sonja,
Deine Argumentation und die von Kopfsalat überzeugt mich. Er hat sich nicht füttern lassen. Er ließ Personen nicht mehr als etwa 3 m an sich ran. Ich hatte den Vorteil eines starken Tele's mit 270mm. Aus der Hand gefressen, wie eine Alendohle hat er nicht.

LG
Karl

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 28. September 2011 um 15:13
unverkennbar: ein kolkrabe (corvus corax).

die waren vorallem scheu, als man sie noch hochoffiziell ausrotten durfte. denn nur menschen-scheue tiere hatten die möglichkeit ihre gene weiterzugeben.

seit sie jedoch in vielen ländern geschützt sind, ist es ein evolutionärer vorteil, wenn sie sich am menschlichen nahrungsüberfluss beteiligen können. so haben solche vögel eine grössere chance ihre gene weiterzugeben.

eine ähnliche entwicklung kann bei allen tieren, welche vom menschen gejagt werden/wurden, beobachtet werden.

gruss
dani

Gemse hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. September 2011 um 19:33
Hallo dani,

ich bin trotzdem erstaunt, dass ein solch scheuer Vogel doch zwischenzeitigt so "zutraulich" geworden ist. Dass Rabenvögel sehr schlau und gelehrig sind, weiß ich. Ich wollte schon bei der Bildbetitelung Kolkrabe angeben, habe mich aber nicht getraut, da ich Angst hatte, mich würden Kenner in der Luft zerreißen.

LG
Karl


Kommentar hinzufügen»