Aussicht vom westlichen Ende der Gipfelhochebene (Chameren; P.697,1m). Die felsen unterhalb können leicht (I) erklettert werden, jedoch liegt dort viel Schutt.

Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. Mai 2009 um 08:02
die felsen unterhalb sind vorallem hohl ;-)

Sputnik Pro hat gesagt: danke für den Tipp !
Gesendet am 26. Mai 2009 um 08:36
Wenn in dem Falle dort unten die Steine hohl sind, kann ich wohl reich werden und die Calcit-Geoden einsammeln gehen :-)

Da melde ich mich am Besten gerade schon einmal einen Stand an der Mineralienbörse im Dezenber in Basel an!

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:danke für den Tipp !
Gesendet am 26. Mai 2009 um 08:43
http://www.festung-oberland.ch/AnlagenSchweiz/AG/AG-Festungsartillerie/Geissberg/Geissberg.html

wie laufe dir aigentlig dur d wältgschicht, daas gseet me jo vo 100m gägen e wind ;-)p)

Sputnik Pro hat gesagt: Route.
Gesendet am 26. Mai 2009 um 08:52
Wenn man von Norden (Ersti) kommt, sieht man ausser Wald und einem riesigen Turm gar nichts!

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Route.
Gesendet am 26. Mai 2009 um 09:10
naja, wenn du zu obiger aussichtsplatforum vorgehst, ist es eigentlich unmöglich, all die bunker-(eingänge) auf dem plateau zu übersehen. hier u.a. noch ein paar schöne fotos der felswand von westen her (suchbild fürs geübte auge):

http://www.bunker-suisse.ch/anlagen/ag/01/10.html


Kommentar hinzufügen»