Ruine Farnsburg. Die Burganlage hat eine Ausdehnung von 60 mal 130m und gliedert sich deutlich in zwei Teile. Der untere Teil ist die Vorburg der obere Teil die Kernburganlage.
Bereits Anfang des 14.Jahrhunderts oder gar früher soll hier eine Vorgängerburg gestanden haben. Es wurden sogar als Mauerbestandteil Keramik aus dem 13. Jahrhundert gefunden. Die heutige Burg wurde um 1330 durch die Grafen von Thierstein erbaut. Nach dem Aussterben der Thiersteins erbten die Freiherren von Falkenstein 1418 die Burg. Wegen schlechter finanzieller Situation der Herrschaft der Falkensteiner kaufte die Stadt Basel 1461 die Burg und bauten die Burg repräsantiv aus. Sie wurde dadurch zum Verwaltungssitz eines Landvogtes. 1798 wurde der städtische Vogt durch Bauern vertrieben und die Burg in Brand gesetzt. Dadurch zerfiel sie rasch und wurde auch als Steinbruch benutzt.
 


Kommentar hinzufügen»