Kleiner Knollenblätterpilz (?)

Comments (2)


Post a comment

Sent 1 June 2018, 10h01
Definitiv ein Wulstling (Amanita), doch auf keinen Fall einer der Knollenblätterpilze.

Wulstlinge gibt es ja viele, darunter auch sehr häufige und essbare (u.a. Scheidenstreifling, Perlpilz, Grauer Wulstling). Und auch häufige und giftige (u.a. Fliegenpilz, Pantherpilz und die Knollenblätterpilze).

Dieser Wulstling ist nicht häufig und mit den weißlichen Velumresten und den Fransen am Hut (siehe das andere Bild) vermute ich einen Fransigen Wulstling (Amanita strobiliformis).

Schönes Bild! Sollte meine Vermutung (strobiliformis) zutreffen, so wären deine Pilze roh giftig und gekocht essbar. Von einem Selbstversuch würde ich aber eher abraten ;-))

alpstein Pro says: RE:
Sent 1 June 2018, 10h22
Besten Dank für Deine Erklärung.

Die beiden Exemplare standen in kurzem Abstand beieinander. Ansonsten kann ich mich nicht erinnern solche Pilze schon einmal gesehen zu haben.

Von Pfifferlingen abgesehen, würde ich mich nicht getrauen ein Pilzgericht zu kochen, nachdem sich mein Magen vor ein paar Jahrzehnten nach einem Pilzgericht mehrfach nach außen kehrte ;-)


Post a comment»