Vom Holzgeländer erkennt man nach ungefähr 370 m auf der Talseite den lichten Flaumeichenwald, in dem der Diptam wächst.
 


Kommentar hinzufügen»