Beeindruckend im Makro / impressionante nel macro: Blutrote Heidelibelle (Sympetrum sanguineum)

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Andy84 Pro hat gesagt:
Gesendet am 9. Juli 2015 um 18:45
bin immer wieder beeindruckt was für Bilder mit der SX50HS möglich sind...
Hab die Kamera mittlerweile auch, haben sie in Neuseeland als Ersatz für unsere leider kaputt gegangene Lumix FZ150 gekauft.
Find sie auch klasse wobei ich aber finde das die Lumix farbentreuer war.

Welche Einstellung nimmst du denn für solche Makros??

VG Andy

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 9. Juli 2015 um 20:19
> Hab die Kamera mittlerweile auch, haben sie in Neuseeland als Ersatz für unsere leider kaputt gegangene Lumix FZ150 gekauft.

Ja, weiß ich doch:-)
Die Lumix ist eine super Kamera mit Zeiß-Objektiv, wenn ich mich nicht täusche. Und die Fotos, die man hier sieht, sind wirklich schön.
Für die Makros hab ich normalerweise die G12, weil die ein lichtstärkeres Objektiv hat. Aber wenn das Motiv weiter weg ist, ist mir das Zoom zu klein, dann nehm ich die SX50. Ich fotografiere nie im Automatik-Modus, weil sie da die ISO und Belichtung wählt, wie die Techniker es mal für alle Verhältnisse best möglich für alle Leute eingespeichert haben, automatisch eben. Ich mag aber keine hohe ISO. Der Rest ist viel Ausprobieren und ganz viele Versuche machen. Deshalb brauch ich ja immer so lang und hab danach ganz viele Fotos zum Aussortieren. Oft ändert sich schon ganz viel ob Du mit oder gegen das Licht fotografierst. Manchmal ist auch kein Bild dabei, was ich behalte, lösch dann alles. Für die Makros ab einer gewissen kleinen Entfernung musst Du Makro einstellen. Manchmal wird es aber auch noch mit der normalen Entfernung scharf, eben ausprobieren. Ich guck immer gleich das Foto im Betrachtungsmodus und in Vergrößerung auf dem Display an. Ist es unscharf, weg damit.
Oft ärgere ich mich auch, aber es ist auch viel Glück dabei. Wenn wenig Licht ist, ist es schon mal zum Verzweifeln.

VG Andy


Kommentar hinzufügen»