Beim Passübergang Eiðisskarð (392m) beginnt der Aufstieg auf den Slættaratindur (880m) indem man den Weidezaun überschreitet. Die Gipfel ist in dichten Wolken versteckt. Meinen Aufstieg beging ich nach links oben, etwa in Richtung von wenig links der Bildmitte, um so auch bei dichtem Nebel den Westgrat zu errreichen. Dabei überschritt ich in der Flanke zwei für den Berg so typischen Felsbänder.
 


Post a comment»