Wieder mal ein Glücksbringer gefällig für den Bergsommer?

Avete bisogno di un nuovo portafortuna per l`estate in montagna?

Kommentare (9)


Kommentar hinzufügen

tourinette hat gesagt: Wow...
Gesendet am 20. März 2015 um 21:31
...was für ein tolles Foto! So schön, dass man fast nicht glauben kann, das so etwas einfach nur mit Kamera geht, ganz ohne Fotoshop. Es ist immer wieder beeindruckend, wie Du die Schönheit der Natur im Detail festhältst.

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Wow...
Gesendet am 20. März 2015 um 22:40
Danke, freut mich sehr:-)
Und ich selber wundere mich doch immer am meisten, was man da beim genauen Hinschauen sehen kann, was einem sonst komplett entgehen würde. Ich finde, die Natur auf diese Weise zu betrachten, einfach immer wieder faszinierend und unendlich spannend.

Photoshop nein, Nachbearbeitung insgesamt nein. Ich hatte ca. 30 Käferbilder und zum Glück war eins dabei.
Aber....ohne Blitz ging`s halt wieder nicht, weil das Käferlein sonst rabenschwarz wäre. Und ein Blitz ist auch alles andere als natürlich und gefällt mir nicht. Der glänzende Batzen auf dem Käfer stört mich sehr. Nachdem lampbarone mich so nett auf die RAW-Formate und die Möglichkeit, mehr heraus zu holen aufmerksam gemacht hatte, hab ich mal ein paar Aufnahmen in RAW gemacht. Auch das Canon - Bearbeitertool von der CD runtergeladen und mal angeschaut, wie das gehen könnte. Uferlos, dachte ich und ich hab`s sofort gelassen. Nix für mich. Ich hab dazu keine Geduld, weil eben die Auswahl der vielen Fotos mich eh schon immer so viel Zeit und Mühe kostet. Ich glaube, für mich wird es kein Photoshop und Co. geben, auch wenn ich noch was verbessern könnte. Lieber probier ich doch stundenlang draußen aus, irgendwas einigermaßen scharf zu bekommen.

Viele Grüße
Uschi

ReinerD hat gesagt: RE:Wow...
Gesendet am 21. März 2015 um 11:04
>Aber....ohne Blitz ging`s halt wieder nicht, weil das Käferlein sonst rabenschwarz wäre. Und ein Blitz ist auch alles andere als natürlich und gefällt mir nicht. Der glänzende Batzen auf dem Käfer stört mich sehr.

Vielleicht bringts ja was , wenn vor den meist viel zu starken Blitz ein dünnes Blatt Papier hälst oder mit Tesa befestigst.
Ich glaub aber bald eh , der Käfer ist immer dabei und eigentlich längst ein trainiertes Haustierchen ,-)

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Wow...
Gesendet am 21. März 2015 um 11:52
> vor den meist viel zu starken Blitz
Die Blitzleistung kann man einstellen und ist bei mir für solche Aufnahmen eh schon auf dem Minimum. Das mit dem Blatt Papier stimmt, könnte helfen. Es hilft auch, den Blitz nicht direkt auf das Objekt zu lenken, was noch schwieriger ist, da er ja in der Kamera integriert ist. Leider bin ich auch immer noch kein Tintenfisch und habe nur 2 Arme. Könnte oft mehr gebrauchen, besonders zum Fotografieren. Auch, um die Kamera möglichst ruhig zu halten und ggf. einen externen Blitz woanders hinzuhalten. Wohlgemerkt fotografiere ich ja das meiste ohne Stativ. Hier ein Stativ aufzustellen, würde einen wahnsinnig machen, weil der Käfer ja weg will.
Das Blöde ist nämlich, der Käfer ist nicht betäubt und krabbelt auch immer noch weg. Er ist eben noch nicht ausdressiert! Es ist natürlich vollkommen richtig, dass das ein weiteres Haustier von mir ist und ich ihn hier zu Hause in der Gefriertruhe aufbewahre. Ich hab ihn dann immer in einer Schachtel dabei. Der Hammer, was Du alles herausfindest. Schande über mich und meine Fotos!!! Ist das peinlich, ich möchte am liebsten im Erdboden versinken.

Also den krabbelnden Käfer auf einem Ast möglichst scharf zu bekommen, evtl. mit den Bergen im Hintergrund, alles immer mit Luftanhalten, verlangt mir immer alles ab. Bin halt kein Profi, was ich immer wieder betone. Den Blitz ganz abzudecken, würde noch viele weitere Versuche, je nach Lichtverhältnissen bedeuten, weil sich ja ggf. die Kameraeinstellungen dann auch verändern. Und der Käfer wird derweil so richtig gequält.

lampbarone hat gesagt: RE:Wow...
Gesendet am 30. März 2015 um 00:36
Vielen Dank für die Nennung! :)
Ich habs aber auch schon persönlich geschrieben, RAW ist was für die Tüftler, die aus jedem Foto mit viel Geduld das Optimum herausholen wollen --- und andererseits macht es Sinn, wenn genug Platz auf der Speicherkarte ist, das Format mitzuspeichern, falls mal in einem unwiderbringlichen Schnappschuss Farbe (Weißabgleich), Helligkeit und Kontast aus dem Ruder gelaufen sind und das Motiv nur im jpg sonst unwiderbringlich verloren wäre. Ich nutze es am Ende auch nur in 1 % meiner Aufnahmen...

ugo hat gesagt: ..un portafortuna....
Gesendet am 26. März 2015 um 16:42
.......per tante belle giornate di sole.....e serenita'.....nel cielo e nel cuore.......

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:..un portafortuna....
Gesendet am 27. März 2015 um 12:23
Esatto!:-)
Nel cielo e nel cuore di tutti...

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 28. März 2015 um 22:51
Alles aus Plastik. Sieht ja jeder. Wer das nicht merkt, ist selber schuld.

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 29. März 2015 um 00:13
Gratuliere, Lucky-Mong!
Du bist der erste, der die volle Wahrheit herausgefunden hat! Das mit dem immer selben Käfer aus der Gefriertruhe war natürlich geschwindelt und das muss ich jetzt halt zugeben.
Und schau mal hier, bei diesem Bild hab ich sogar noch Flüssigkleber mitgenommen auf die Tour, damit der Käfer nicht herunterfällt.
Hier z.B. hatte ich das große Problem, dass man den überschüssigen Kleber nachher nicht auf dem Foto sieht. Betrug ist ganz schön aufwendig, das kannst Du mir glauben!


Kommentar hinzufügen»