Durch die extreme Wetterlage (feuchte, warme Luft trifft auf kalte Strömungen) bilden sich in großer Höhe zusammen mit Staubteilchen Eiskristallwolken. Durch die hexagonale Beschaffenheit der Eiskristalle, werden die einfallenden Lichtstrahlen der Sonne wie in einem Prisma gebrochen und so entstehen, je nach Einfallswinkel und interner Brechung, schöne Haloerscheinungen, wie z.B. die Nebensonnen. Über die Entstehung und die verschiedenen Arten von Halos gibt es hier Interessantes zu lesen: www.meteoros.de/themen/halos/entstehung/ www.meteoros.de/themen/halos/haloarten/ee020304/

A causa delle condizioni atmosferiche estreme (aria umida incontra le correnti fredde) in alta quota insieme a particelle di polvere si formano nubi con cristalli di ghiaccio. A causa della natura dei cristalli di ghiaccio esagonali, i raggi luminosi incidenti del sole vengono rifratti come in un prisma e così sono creati - dipendenti dell`angolo d`incidenza e della rifrazione interna- delle belle aloni, come ad esempio un parelio. Della sua nascita e delle loro variazioni si può leggere delle cose molto interessanti qui: www.meteoros.de/themen/halos/entstehung/ www.meteoros.de/themen/halos/haloarten/ee020304/

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

alpinos hat gesagt:
Gesendet am 6. November 2014 um 09:56
Interessant, danke für die Erklärung. Ich hab mich schon ein paar Mal gefragt, wie diese Brechungserscheinung zustande kommt...

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 6. November 2014 um 10:26
Ich find das alles auch überaus interessant, was man da draußen so sehen kann. Eigentlich will ich immer alles wissen, wie es entsteht in der Natur. Zum Glück haben wir heute das Internet, wo man alles zur Genüge erkunden kann und nicht mehr in die Staatsbibliothek fahren muss.
Angeblich soll es ja auch das beste Mittel gegen das Altwerden sein, immer neugierig zu bleiben....schau ma mal:-)

Danke für`s Anschauen!

VG Uschi


Kommentar hinzufügen»