Ein Bartgeier lässt sich kreisend von der Thermik in die Höhe tragen. Danke an Ivo66 und Falke für die Vogelbestimmung resp. Zusatzinfo.
Weitere Infos zum Bartgeier z.B. auf diesem Link.

Kommentare (16)


Kommentar hinzufügen

Ivo66 Pro hat gesagt: Bartgeier
Gesendet am 20. August 2014 um 21:50
...dies ist zu 100 % ein Bartgeier. Er erreicht eine Flügelspannweite von bis zu 2.80 m und ist somit der grösste Vogel der Alpen. Fantastisches Foto!

countryboy Pro hat gesagt: RE:Bartgeier
Gesendet am 20. August 2014 um 23:02
Herzlichen Dank für deine genaue Bestimmung! War ein schöner Moment, diesem Vogel zuzuschauen.

Falke hat gesagt: RE:Bartgeier
Gesendet am 21. August 2014 um 08:10
Das Erkennungsmerkmal in der Luft ist der weniger ästhetische ovale Schwanz!

countryboy Pro hat gesagt: RE:Bartgeier
Gesendet am 21. August 2014 um 10:41
Hallo Falke, danke dir für die Zusatzinfo.

Ychthus hat gesagt: RE:Bartgeier
Gesendet am 28. August 2014 um 07:56
Hoi Ivo, gibt es den Bartgeier auch im Alpstein. Bin ziemlich sicher, dass ich dort vor kurzem einem begegnet bin, am Grat zwischen Höchnideri und Girenspitz (Hüenerberg). Hatte leider keine Zeit diesen abzulichten. Aber in Bartgeier im Alpstein, das dürfte doch bekannt sein, oder ?

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:Bartgeier
Gesendet am 28. August 2014 um 22:09
Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Es wurden erst kürzlich im St. Galler Oberland (Gegend Calfeisental) Bartgeier ausgewildert. Diese Vögel legen ausserdem meines Wissens beachtliche Strecken zurück.

Gruss Ivo

rkroebl Pro hat gesagt:
Gesendet am 20. August 2014 um 22:38
Genial, Glückspilz!

countryboy Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. August 2014 um 10:40
Gib dem Glück eine Chance dich zu finden. ;-) Das machen wir ja alle mit jeder Wanderung...

lemon Pro hat gesagt:
Gesendet am 20. August 2014 um 23:53
wow!! wahnsinn! wir haben ihn in unseren ferien leider nur als bild im hotelzimmer gesehen... www.hikr.org/gallery/photo1525449.html?post_id=84301#1

countryboy Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. August 2014 um 10:33
Tierbegegnungen in der freien Natur können sehr bewegend sein. Auch das ist ein schöner Aspekt des Wanderns. Zoobesuche hingegen konnten mich schon in der Kindheit nicht so richtig begeistern.

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 21. August 2014 um 00:11
tolles foto!

für mäuse und anderes lebendes getier interessiert er sich überhaupt nicht. seine leibspeise sind knochen von toten tieren.

um die ungefährlichkeit dieses greifvogels zu verdeutlichen, werden im tierpark goldau die bartgeier im selben gehege gehalten wie die kanninchen!

countryboy Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. August 2014 um 10:28
Danke dir. Ja, das mit der Maus passt jetzt nicht mehr so richtig zum Aasfresser. Habe den Text leicht angepasst. ;-)

Baldy und Conny Pro hat gesagt:
Gesendet am 21. August 2014 um 07:54
Gratuliere zu dem tollen Foto... noch ein eher seltener Anblick welcher durch die Wiederansiedlung der Bargeier in den nächsten Jahren wieder öfters vorkommen könnte.

countryboy Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. August 2014 um 10:17
Vielen Dank. Ich würde es begrüssen, wenn die Wiederansiedlung funktioniert.
P.S. Sichtung ist gemeldet. :-)

Alpenorni Pro hat gesagt: RE: Stand der Dinge
Gesendet am 28. August 2014 um 12:59
Sehr erfreulich !
Also : Augen auf - und, wie schon richtig erwähnt : die charakteristische Schwanzform ist ein sehr gutes Bestimmungsmerkmal, gerade auch bei hoch kreisenden Vögeln. Kann allerdings mauserbedingt oder durch Abnutzung variieren, so wie z.B. auch der Schwanz bei diesem
Steinadler am Gemmipass - dort in der Nähe ist seit einigen Jahren schon übrigens auch eins der aktuellen Bartgeiervorkommen.

countryboy Pro hat gesagt: RE: Stand der Dinge
Gesendet am 28. August 2014 um 13:52
Hallo Alpenorni
Danke dir für den Link mit dem aktuellen Bericht, den ich interessiert gelesen habe. Auf weiterhin friedliche und begeisternde Bartgeier-Sichtungen. Wobei Adler natürlich genauso Freude machen!


Kommentar hinzufügen»