Die Inschriften. Rechts unten erkennt man später hinzugefügte Einkerbungen, u.a. ist "18" und "65" erkennbar, glücklicherweise nicht "1860", sonst wäre die Aufregung groß! Auch die später ergänzten Einkerbungen sind teilweise uralt. Es gibt Hypothesen, dass sich u.a. die Hunnen im fünften Jahrhundert hier verewigt haben.
 


Post a comment»