Schön sind sie schon, die Katzen. Wenn sie nur nicht immer die Vögel und Mäuse ärgern würden, auch wenn sie längst satt vom Katzenfutter sein müssten.

Sono davvero belli i gatti. Se solo non cacciassero sempre gli uccelli ed i topi, visto che dovrebbero essere perfettamente sazi del cibo per i gatti.

Kommentare (22)


Kommentar hinzufügen

MaeNi hat gesagt:
Gesendet am 16. Mai 2013 um 11:49
Hübsche Miezekatze!

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Mai 2013 um 12:39
Hübsch und nett, aber auch sie hat einen angeborenen Jagdinstinkt auf alles Kleine, was sich bewegt. Dass man das den Hauskatzen bei "künstlicher" Fütterung nicht abtrainieren kann. Das wär doch schön, oder? Ich hab mal gelesen, es gibt bei uns kaum noch Eidechsen an den Häusern....wegen der vielen Katzen.

MaeNi hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 13:19
Auch die Gefressenen tun einem leid, das ist wahr...aber irgendwie gehört doch der Jagdinstikt einfach zur Katze. Ihre Natur halt. Und gerade diese gefällt uns. So unabhängig, aber auch so anschmiegsam. Vor allem Frau MaeNi ist eben ein ausgesprochener Katzenmensch. :-)

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 13:34
Ja, liebe Nicole, hab Deine schöne Computerkatze schon beim Berichterstellen für Hikr. gesehen:-)
Ich find die Katzen (vor allem die Tiger) auch total süß und beeindruckend. Vor allem das Meditative, wenn sie so herumliegen. Aber hier in unserem Garten sah ich unsere Vögel beim Nestbau, jetzt fiepen schon die Kleinen. Unsere alte Katze, die sich ja leider vor zwei Jahren wie so oft unter ein Auto in den Schatten gelegt hatte und nicht merken konnte, dass dieses Auto zum Start wegrollt, hat oft viele kleine Meisenbabys im Maul angeschleppt. Das tat mir schon immer sehr leid. Wir haben auch oft die lebendigen Mäuse, die sie uns "schenken" wollte, "gerettet" und wenn sie noch fit waren, woanders wieder ausgesetzt. Ich finde Mäuse und auch Ratten unheimlich süß. Alle Nagetiere eigentlich besonders. Nur bei uns im Haus sollten sie halt nicht leben!
Den Instinkt einer Katze kann man nicht bremsen, das stimmt. Reine Natur. Aber bei uns hier sind für die klitzekleinen Grundstücke schon viel zu viele Katzen. Eine Nachbarin hat alleine 5 Stück. Auf einem großen Bauernhof ist das was anderes.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Pfingswochenende mit überraschenden Sonnenstunden!

VG Uschi

MaeNi hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 13:42
Ja unser Kater. Leider lebt er nicht mehr. Leberversagen. :-(
Zu Lebzeiten hatte er sich auf Fledermäuse spezialisiert...und die brachte er jeweils ins Haus rein...lebend wohlgemerkt. Ich musste diese Tierchen natürlich auch retten...hat aber nicht immer funktioniert...trotz des tierärztlichen Notfalldienstes...ja - auch den habe ich mit einer verletzten Fledermaus aufgesucht. Ein grosses Herz für Tiere halt. :-)

Auch Dir ein ganz schönes Wochenende. Wir hoffen auf den Föhn...der bringt vielleicht noch etwas Sonne in unsere Region.

Liebe Grüsse, Nicole

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 13:57
Ach schade, das wusste ich nicht:-(
Fledermäuse...sehr interessant, weil ich würde so gerne mal eine von der Nähe sehen. Aber nicht verletzt! Auf normalen Wege sehe ich sie hier bei uns im Dunkeln herumflattern, aber ich sehe sie nie genau.
Ein großes Herz für Tiere hab ich, glaub ich, auch. Ich werde wahnsinnig, wenn ich höre, wie irgendwo Tiere gequält werden. Berichte darüber kann ich gar nicht anschauen. Die Tiere können sich ja schon gar nicht wehren. Menschen, die Tiere so schlecht behandeln, sind eine ganz schlimme Sache auf der Welt und ich kann es nie verstehen, wie man das tun kann.
Da mir die Tiere ganz schnell ganz furchtbar leid tun, will ich auch kein lebendiges Tier mehr. Meine Bärchen reichen schon. Die können ja hoffentlich nicht krank werden und davon laufen:-)

Bei uns soll`s morgen ganz ganz schön werden, auch föhnbedingt. Aber da wird die Hölle los sein, in den Bergen:-( Ich glaube, wir müssen wohin, wo der Weg weit ist und wo evtl. noch ganz schön viel Schnee liegt....Nach dem Motto wieder mal: Altbewährtes und Bekanntes....:-)

Holst Du Dir eine neue Mietze? Schon, gell!

VG Uschi

MaeNi hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 14:04
Das mit der neuen Mieze braucht noch etwas....der Kater war sozusagen ein "Flaschenkind" und da war die Beziehung doch sehr eng...mal sehen...kommt Zeit, kommt Rat.

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 14:34
Das tut mir sehr leid! Als unsere Katze überrollt wurde, die all die Jahre immer hier bei uns war, am Notebook über die Tastatur gelaufen ist, nachts mit einem Satz auf den Bauch bei uns im Schlafzimmer gesprungen ist, die Tür aufgemacht hat, durch die Katzenklappe geschlüpft ist...und es plötzlich so still hier war, musste ich auch raus hier. Ich hab es zu Hause nicht mehr ausgehalten und es tat mir so leid. Ein zu weiches Herz eben, selber schuld.
Ich glaube aber, in dem Moment, wo Du ein neues Katzenbaby hast, geht`s Dir wieder besser, oder?

Ich habe mir dann überlegt, vielleicht ist der Katze einiges erspart geblieben, wer weiß? Aber traurig und schlimm ist es immer und manchmal immer noch. Ich häng zu viel an den Tieren, deshalb will ich keins mehr...außer Stoffbärchen.

Alles Gute nach MaeNi-Land (so nennen wir das hier:-))!

Uschi

MaeNi hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 14:41
>Ich häng zu viel an den Tieren, deshalb will ich keins mehr

Das ist eben das Schlimme. Für mich war (und ist es manchmal jetzt noch) das eine regelrechte Tragödie, als wir unseren Kater gehen lassen mussten...auch wenn es für ihn die fairste Lösung war.

Gruss aus dem MaeNi-Land :-)

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 15:56
Das kann ich Dir sehr gut nachfühlen! Und es tut mir sehr leid für Dich!
Es ist nur so: egal, was so passiert, je mehr man (positiv) abgelenkt ist, umso leichter ist es zu ertragen. Wenn z.B. die Kinder groß werden und ausziehen, ist es umso schlimmer, je mehr man daheim drüber nachdenken kann. Die Mütter, die in der Arbeit sind haben mit allem das kleinere Problem, als wenn man sich so richtig daheim "reinsteigern" kann.
Bei Eurer schönen Umgebung, die ich mir jetzt mal relativ "ländlich" vorstelle, solltest Du Dir ganz bald ein neues Baby suchen, das sich bei Dir wohlfühlt. Das hilft bestimmt über die Trauer ein bisschen hinweg, oder? Du musst Dich ja dann um die neue Katze kümmern und kannst nicht mehr so viel über Deinen lieben Kater nachdenken, was ja nichts bringt, außer, dass es weh tut?
Bei uns ist das ein bisschen anders. Wir wohnen ja eigentlich in einer Stadt. Zwar mit kleinem Garten, aber der Nachbar hat sich oft genug über die Katze aufgeregt, die auch in seinem Garten saß. Jetzt hat er einen großen, kläffenden Hund und das ist natürlich was ganz anderes.
Wenn Ihr viel Freiraum habt drumherum, warum holst Du Dir keine neue MaeNi-Katze im MaeNi-Land. Es gibt bestimmt ein Baby, das so gerne zu Dir kommen will:-)

Viele Grüße

Uschi

MaeNi hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 16:00
Danke Dir für Deine Worte, liebe Uschi. Mal sehen was wird...ob ja, ob nein....aber eben...Katzenmensch bleibt Katzenmensch ;-)

heliS hat gesagt:
Gesendet am 16. Mai 2013 um 12:50
L'istinto del cacciatore non si è ancora estinto, probabilmente causa il loro carattere molto indipendente

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Mai 2013 um 13:13
Sì, giusto. Ma anche i genitori degli uccelli mi fanno compassione. Covano i loro piccoli, gli danno da mangiare e quando sanno volare fuori del nido, li ammazza la gatta:-(
Quando i gatti non hanno avuto altro da mangiare che i topi e gli uccelli, si può dire: sia la natura.. Poveri uccelli, topi e lucertole.

giorgio59m hat gesagt:
Gesendet am 16. Mai 2013 um 15:23
Ne ho due anche io di gatti, ed hanno il muso simpatico come questo !

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Mai 2013 um 15:41
A me piacciono il più questi "tigri" e da noi si dice, che sono anche un pò differenti degli altri gatti. Un pò più selvatici e molto furbi. Siccome noi abbiamo avuto un tigre per quasi 17 anni e poi è stato investito di una macchina parcheggiata sotto la quella si era messo nell` ombra, non vorrei più avere un animale vivo. A me bastano i miei orsi:-) Non possono diventare malati, come spero:-)

Tanti saluti ai tuoi gatti!

Uschi

MGrazia55 hat gesagt:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 16:28
Condivido il tuo pensiero Uschi, avevo anch'io un bel gattone nero, che ha vissuto con noi per anni, quando non è più tornato dalle sue uscite notturne ne ho sofferto parecchio. Tra l'altro ora abito vicino a una strada con molto traffico, e ciò vorrebbe dire tenere un animale chiuso in casa. Per questo motivo, pur amando gli animali, preferisco coccolare quelli degli altri...

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. Mai 2013 um 22:25
Hai ragione! Anch`io penso che tenere un gatto in casa non è consono alla spezie.
Ci sono sempre tanti animali morti in strada e mi rincresce molto ogni volta che li vedo. I conigli, volpi, tassi, caprioli....tutti erano lì prima che noi abbiamo costruito le strade.
Se il gatto non ritorna della sua uscita e non si sa dov`è restato, è molto male.
Adesso vado a letto con un mio orsetto che-come spero- non esce la notte:-)

Tanti saluti
Uschi

SnowCat hat gesagt:
Gesendet am 23. Mai 2013 um 16:08
Studies have found that cats fill in for the natural predators that we humans chase away. So I don't fret when they hunt. They are beautiful creatures in more than just the way they look.

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 23. Mai 2013 um 17:58
Hi SnowCat!
Maybe that`s right. But I guess that in some places- for example where I actually live- there have never been so many natural predators per square meter before in proportion to the songbirds as cats now. Maybe there is also a lack of natural predators of the cat, though I never want any cat be killed by another animal. But also the birds pain me....

SnowCat hat gesagt: RE:
Gesendet am 23. Mai 2013 um 18:19
In England a study found that if the cats didn't hunt, the island would be buried a meter deep or more in dead birds who would die from starvation and disease. They got that when they found out just how many birds the cats killed. It was much more than they expected to say the least.

Primi59 hat gesagt: viel gemeinsam habe...
Gesendet am 23. Mai 2013 um 19:32
ich mit euch allen, wehe, wenn ich jemand erwische der ein Tier quält, dann werde ICH zu Bestie ! habe selbst zwei Cats die mir auch sehr nahe stehen (Mutter/Tochter), sie sind allerdings sehr unterschiedlich im Charakter. Die ältere hat seit einem Jahr leider nur noch ein Stummelschwänzchen uns musste eine Sprunggelenk-OP über sich ergehen lassen... das
kostete viel Geduld und Zeit, aber die hab ich immer
für meine Tigers und auch für andere Tiere.

liebe Grüsse vum
Chatzäfraueli
Priska

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:viel gemeinsam habe...
Gesendet am 23. Mai 2013 um 21:48
Wer andere Lebewesen (Tiere und Menschen) absichtlich quält, ist meiner Meinung nach absolut gestört und abartig!


Kommentar hinzufügen»