Nov 18
Uri   T5 WS- II  
3 Sep 04
Gross Muttenhorn 3099m (Überschreitung E/W)
Wir haben das Gross Muttenhorn 3099m überschritten von Ost nach West. Aufstieg über den Ostgrat  und Abstieg über den Westgrat (= Normalroute). Eine schöne und lohnende Überschreitung. Start auf dem Furkapass 2429m. Man geht zu den Seen auf 2725m beim Stotzigen Firsten, und weglos zu den...
Publiziert von Cyrill 18. November 2005 um 21:17 (Fotos:15)
Aostatal   WS II  
23 Aug 05
Gran Paradiso 4061 m
Start im Refugio Vittorio Emanuelle 2735m. Die Vittorio Emanuelle Hütte erreicht man vom Talort Pont 1960m im Aosta Tal. Von der Hütte Anfangs über deutliche Pfadspuren auf den Ghiacciaio di Laveciau, über diesen Gletscher geht es aufwärts bis zu den Gipfelfelsen. Zuletzt über diese Felsen kletternd...
Publiziert von Cyrill 18. November 2005 um 19:42 (Fotos:8)
Hinterrhein   II ZS  
20 Mär 05
Piz Uffiern 3151m
Im Anschluss an den Piz Medel bestiegen, lässt sich gut kombinieren. Vom Piz Medel in nördliche Richtung abfahren mit Ski, zum Refugi da Camutsch. Dann in westlicher Richtung an den Südfuss des Piz Uffiern. Über den Südostgrat klettert man auf den Piz Uffiern 3151m. Einige Stellen im II.Grad, die...
Publiziert von Cyrill 18. November 2005 um 19:41 (Fotos:6)
Nov 17
Oberhalbstein   II WS+  
25 Mär 05
Piz Picuogl 3333m
Ein Gipfel mit einer Schnapszahl 3333m Lässt sich gut im Anschluss an den Tschima da Flix bestiegen. Auf den Piz Picuogl gelangt man über den Südwestgrat. Vom Tschima da Flix 3300m, ein kurzes Stück absteigen und auf dem Südwestgrat zum Pkt. 3316m und weiter, unterhaltsam auf dem Grat mit einigen...
Publiziert von Cyrill 17. November 2005 um 23:49 (Fotos:3)
Mittelwallis   WS- II  
10 Aug 05
L’ Evêque 3716 m
Start in der Cabane des Vignettes 3160m. Über den weitläufigen "Glacier du Mont Collon"  zur Nordwestflanke. Über diese zum Grataufschwung. Leichte Kletterpassagen führen in den Sattel des Nord- und Südgipfel. Aufstieg auf den Hauptgipfel (=Südgipfel) des L’ Evêque 3716 m,...
Publiziert von Cyrill 17. November 2005 um 22:15 (Fotos:9)
Oberhalbstein   T6 WS II  
29 Okt 05
Piz Forbesch 3261 m
Start mit dem Velo in Mulegns. Hoch gefahren zum Dorf Tga. Bei der weissen Kapelle weiter zum nächsten Dorf Arnoz. Bike deponiert und zu Fuss zum Muttariel Seelein 2583. Von da über eine Schutthalde (Ostflanke) zum Punkt 3176m. Dann die Seite wechseln und in die Nordflanke ausgesetzt queren. Dann auf dem Nordostgrat,...
Publiziert von Cyrill 17. November 2005 um 22:03 (Fotos:4)
Nov 16
Frutigland   ZS+ III  
3 Jul 05
Balmhorn 3699m - Wildelsigengrat
Balmhorn Überschreitung:  Klassische Alpine-Klettertour in wildromantischer Landschaft. Langer Aufstieg, 1750Höhenmeter, über den Wildelsigengrat, anhaltende Kletterei im II. - III. Grad. Abstieg über den einfachen Zackengrat (Normalroute).  Von der Balmhornhütte 1955m über einen Pfad...
Publiziert von Cyrill 16. November 2005 um 23:44 (Fotos:13)
Locarnese   WS- II  
23 Jul 05
Basòdino 3272m
Ein wunderschöner Tessiner Traumgipfel. Der zweithöchste Gipfel des Kantons Tessin, der noch stark vergletschert ist. Gerade im Tessin verschwinden die letzten Gletscher rapide. Start in der Capanna Basòdino 1856m. Auf einem Pfad am Lago del Zött vorbei zum Pkt. 2228m. Weiter auf Wegspuren zum Pkt. 2763m....
Publiziert von Cyrill 16. November 2005 um 17:50 (Fotos:18)
Bellinzonese   II SS  
27 Feb 04
Pizzo Pesciora 3120m
Ein hübscher Gipfel im Gotthardgebiet, der etwas im Schatten vom Pizzo Rotondo steht. Der Gotthard ist die Wasserscheide Europas. Im Gotthardgebiet entspringen die Alpenströme Rhein, Rhone, Reuss und Tessin. - Ferner ist die Gotthard Region das Zentrum der Schweiz und der zentrale Gebirgsstützpunkt. Konzipiert als...
Publiziert von Cyrill 16. November 2005 um 17:47 (Fotos:8)
Bellinzonese   WS II  
19 Sep 04
Pizzo Rotondo 3192m - Südgrat
Der Pizzo Rotondo ist der höchste Gipfel der Gotthardgruppe und ein sehr attraktiver. Der Pizzo Rotondo ist zudem der höchste Gipfel zwischen dem Nufenenpass und dem Furkapass, mit kompliziertem Aufbau. Start in der Pianseccohütte 1964m. In nördlicher Richtung, auf einem Pfad, zur Alpe di Ruino 1951m....
Publiziert von Cyrill 16. November 2005 um 17:47 (Fotos:16)
Jungfraugebiet   ZS II  
4 Jul 04
Wetterhorn 3692m (Überschreitung - Willsgrat)
Überschreitung: Glecksteinhütte 2317m - Willsgrat - Wetterhorn 3692m - Rosenlauigletscher - Rosenlaui. Diese Überschreitung ist lange und anspruchsvoll. Start in der Glecksteinhütte 2317m. Auf Wegspuren zum Chrinnengletscher und Einstieg auf den Willsgrat. Schöne Gratkletterei mit Kletterstellen bis zum...
Publiziert von Cyrill 16. November 2005 um 17:16 (Fotos:10)
Nov 15
Oberwallis   II SS-  
23 Mai 05
Dufourspitze 4634m
Die Dufourspitze 4634m ist der höchste Berg der Schweiz. Anspruchsvolle und lange Skitour mit 1900 Höhenmeter. > Eine klassische Skihochtour auf einen "Skiberg". Zur Monte Rosahütte müssen die Ski getragen werden. Von der Bahnstation Rotenboden runter auf den Gornergletscher. Start in der...
Publiziert von Cyrill 15. November 2005 um 18:03 (Fotos:11)
Uri   II ZS+  
13 Mär 05
Krönten 3108m
Der östlichste 3000er der Urner Alpen. Zusammen mit dem Gross Spannort 3198m und Zwächten 3080m umrahmt er den Glatt Firn. Start in der Kröntenhütte 1903m. Aufstieg zur Kröntenlücke 2832m. Über dem steilen Westhang und über den teilweise schmalen Westgrat an den Fuss des Gipfelfelsen....
Publiziert von Cyrill 15. November 2005 um 17:50 (Fotos:16)
Uri   WS II  
28 Jul 05
Gross Spannort 3198 m
Wir machten den Gross Spannort als Eintagestour mit 2100Höhenmeter. Ein wahrer Marathon. Start in Engelberg-Herrenrüti 1163m. Weiter zur Spannorthütte 1956m und über einen Geröll-Pfad zur Schlossberglücke 2627m. Auf den Glatt Firn der noch einige Spalten hat und um den Spannort herum gehen, zum...
Publiziert von Cyrill 15. November 2005 um 17:13 (Fotos:16)
Glarus   WS II  
7 Sep 02
Clariden 3267m (Überschreitung W/E)
7. September2002:  Meine erste Hochtour. Da hat meine alpinistische Laufbahn begonnen und die Leidenschaft des Bergsteigens hat mich erfasst. Ein neuer Lebensabschnitt hat für mich angefangen. Insgesamt habe ich den Clariden zweimal bestiegen, beide Mal im Sommer und einmal davon überschritten von Nordwesten...
Publiziert von Cyrill 15. November 2005 um 12:27 (Fotos:7)
Oberwallis   WS+ II  
18 Jul 04
Lagginhorn 4010m (Überschreitung N/W)
Unsere Überschreitung: Aufstieg über den Nordgrat und Abstieg über die den Westgrat (Normalroute). Lange Überschreitungs-Tour, im Anschluss ans Fletschorn bestiegen. Vom Fletschhorn Abstieg zum Fletschjoch 3694m, wo der Einstieg zum Nordgrat das Lagginhorn ist. Aufstieg über den Nordgrat (NNE-Grat) mit...
Publiziert von Cyrill 15. November 2005 um 12:03 (Fotos:5)
Oberwallis   WS II  
3 Aug 04
Gross Fiescherhorn 4049m
Start in der Finsteraarhonhütte 3048m. Über den Walliser Fieschergletscher unterhalb vom Pkt. 3440m vorbei. Über den steilen Gletscher-Hang mit den grossen Eis-Abbrüchen, Richtung Fiescherjoch 3685m. Diese Gletscherabbrüche sind teilweise fast unpassierbar im Sommer. Auf dem flachen Geltscherplateau zum...
Publiziert von Cyrill 15. November 2005 um 09:06 (Fotos:9)
Oberwallis   WS II  
15 Aug 04
Weissmies 4017 m (Überschreitung S/W)
Wir haben den Weissmies überschritten:   Start in der Almagellerhütte 2894m - Aufstieg über den Südostgrat - Abstieg über den Westgrat  (=Normalroute) zur Weissmieshütte 2949m runter. Start in der Almagellerhütte 2894m. Auf einem Wanderweg und Pfadspuren, über Geröll...
Publiziert von Cyrill 15. November 2005 um 09:05 (Fotos:11)
Uri   WS II  
23 Jul 04
Galenstock 3586 m (Überschreitung S/N)
Herrliche Überschreitungstour auf einen Traumgipfel.  Als Eintagestour vom Furkapass aus gemacht. Start auf dem Furkapass (Belvedere) 2271m. Am östlichen Rand des Rhonegeltscher aufsteigen. Anfangs auf Wepspuren, an der Seitenmoräne. Zum Pkt. Breitrüfi 2462m. Weiter zum Pkt. 3113m nördlich vom...
Publiziert von Cyrill 15. November 2005 um 07:47 (Fotos:17)
Uri   II S-  
19 Mai 05
Tiefenstock 3515 m
Start beim Hotel Tiefenbach und an der Albert Heim Hütte vorbei (im Aufstieg noch kein Bier trinken). Dann südlich am Gletschhorn vorbei, auf den Tiefengletscher. Zum Tiefensattel 3334m hochsteigen. Die Flanke auf den Tiefensattel ist brüchig und hat einige Kletterstellen. Dann gelangt man auf den Südwestgrat...
Publiziert von Cyrill 15. November 2005 um 07:45 (Fotos:13)