Hikr » Zwinglipasshütte » Hikes

Zwinglipasshütte » Reports (177)


RSS By post date · By hike date · Last Comment
Sep 21
St.Gallen   T4 I  
21 Sep 08
Jöchli 2335 m - Nädliger 2321 m
Herrliche alpine Wanderung - meiner Meinung nach eine der schönsten Touren im Alpstein. Und wie immer: Begegnungen mit Steinböcken sind hier garantiert! Die Nebelmeerobergrenze bewegte sich heute um ca. 2000 m. Start in Wildhaus und durch die Nebelsuppe hinauf via Flürentobel - Wildhuser Schafboden. Bei P. 2069 nach rechts...
Published by Ivo66 21 September 2008, 19h13 (Photos:26)
Sep 20
St.Gallen   T4 II  
20 Sep 08
Altmann Südkamin - Nädliger
Zu Viert sind wir bei Talstation Gamplüt gestartet und durchs Flürentobel unter die Schafsbergwand gewandert. Wie immer beeindruckt mich diese Wand ungemein und ich hab mir fest vorgenommen dieses Jahr noch da hochzuklettern. Bei Alp Tesel vorbei und hoch in Richtung Zwinglipasshütte zum ersten Kaffeehalt. Von der...
Published by maze 16 October 2008, 09h08 (Photos:8)
St.Gallen   T5 I  
20 Sep 08
Moor (2.342 m) - Nädliger (2.321 m)
Nachdem die Route Wildhaus-Jöchli-Nädliger an diesem Wochenende von verschiedenen hikrs begangen und ausführlich beschrieben wurde (http://www.hikr.org/tour/post8678.html) , (http://www.hikr.org/tour/post8748.html) oder (http://www.hikr.org/tour/post9171.html) möchte ich mich im Wesentlichen auf meine...
Published by marmotta 19 November 2008, 11h53 (Photos:5 | Comments:10)
Aug 24
Appenzell   T4  
24 Aug 08
Altmann (Versuch), Mutschen
Start vom Parkplatz in Wildhaus um 8:35. Aufstieg zum Zwinglipass. Nach Rast bei der Zwinglihütte auf dem Wanderweg zum Altmannsattel. Auf dem Weg sehe ich in der Westflanke des Altmanns ca 15 Steinböcke. Vom Altmannsattel (2368m) Aufbruch zum Altmanngipfel. Das Gestein ist weglos, etwas steil (Einsatz von Händen...
Published by dani_ 1 November 2008, 09h34
Jul 16
St.Gallen   T3  
16 Jul 08
Altmann und Mutschen
Zusammen mit meiner Schwester Gerda und Cousin Markus wurde früh morgens in Wildhaus gestartet. Erstes Ziel war der Rotsteinpass, welchen wir via Schafboden anstrebten. Nach einer Suppe gings auf dem etwas abenteuerlichen, aber gut mit Fixseilen abgesicherten Weg auf den Altmannsattel und von dort über den Normalweg...
Published by Bernhard Vetsch 2 October 2008, 22h40 (Photos:6)
Jul 5
St.Gallen   AD+ IV  
5 Jul 08
Altmann 2435m - Ostgrat
Von Wildhaus sind wir mit der Gondelbahn nach Gamplüt 1359m gefahren. Anschliessend wanderten wir durch das Tesel Tal zur Alp Chreialp 1817m und zur Zwinglipasshütte 1999m, wo die Möglichkeit der Einkehr besteht. Anschliessend geht es an den Einstieg des Altmann Ostgrat auf ca. 2100m. Der Ostgrat besteht aus acht...
Published by Cyrill 9 July 2008, 21h28 (Photos:15)
May 12
St.Gallen   T5 I AD  
12 May 08
Figltour Altmann und gemütlicher Hock Zwinglipasshütte
Die Kirchturmglocke in Wildhaus schlägt 08:15 Uhr, als Harry und ich den Parkplatz hinter uns lassen und aufsteigen Richtung Bodenalp, auf gut 1200m rechts abzweigen zum Flürentobel, wo der Bach unter'm Frühjahrsschnee gurgelt, und droben beim Güterweg Fros-Tesel unsere Wasserflaschen beim Brunnen füllen....
Published by goppa 12 May 2008, 23h00 (Photos:8)
Nov 28
St.Gallen   WT4  
28 Nov 07
Mutschen – a roundtrip from Wildhaus with a rewarding detour via Zwinglipasshütte
The Mutschen is a popular mountain in the summer but not visited very often in the winter, because it is not the best mountain for skiing: quite a long way from Wildhaus or Brülisau, the slopes are mostly quite flat and in addition the way down includes re-ascents. Sounds like a perfect tour for snowshoes. Since I don’t...
Published by 360 29 November 2007, 23h13 (Photos:20)
Oct 15
St.Gallen   T3  
15 Oct 07
2 - Tagestour durch den Alpstein (Teil II)
2. Tag: Säntis - Rotsteinpass - Zwinglipass - Mutschensattel - Saxer Lücke - Hoher Kasten Für 7.40 Uhr war der Sonnenaufgang angekündigt und so stand ich rechtzeitig wieder oben auf dem Gipfel. Zuerst warf die Sonne ihr Licht auf die 4000er im Berninamassiv, bis sie dann einige Minuten später Richtung...
Published by alpstein 31 October 2008, 13h27 (Photos:14)
Oct 9
St.Gallen   T5 VI  
9 Oct 07
Überschreitung Kreuzberge V bis VIII, inklusive Daumen und Mutschen
Die Kreuzberge, acht Felszinnen hoch über dem St. Galler Rheintal, sind ein Dorado für Kletter in den mittleren Schwierigkeitsgraden. Sie sind – fantasielos - von Osten nach Westen durchnummeriert, meistens mit römischen Ziffern. Einige bedeutende Kapitel der Ostschweizer Klettergeschichte wurden hier geschrieben, so...
Published by Alpin_Rise 17 December 2007, 10h10 (Photos:11 | Comments:1)