Steinbruch 479 m


Andere in 5 Tourenberichte. Letzter Besuch :
21 Mai 11


Tourenberichte (5)



Solothurn   T5 I  
21 Mai 11
von Lostorf nach Küttigen - es geht auch kompliziert
Ich wollte mal meine Kondition testen, da ja bald wieder die Hochtourenzeit beginnt. Daher habe ich mich für ein Gratwanderung vor der "Haustüre" entschieden. Rebenflue, Gugen und Egg waren meine Ziele. Rebenflue (T5, I): Die Gratüberschreitung der Rebenflue ist eine typische Juragratwanderung: alle Gratwege sehen...
Publiziert von joe 23. Mai 2011 um 19:22 (Fotos:16 | Geodaten:1)
Solothurn   T4 I  
7 Jun 10
Rebenflue aus Zeitnot
Wie der Titel schon sagt aus Zeitnot war es mal an der Zeit ;) neue Routen auf altbekannten Bergen zu suchen . Also gesagt getan über den Dorfplatz zum Steinbruch (T1) und von da im Aufstieg (T2) bis zum Klettergarten immer schön an der Bruchkante entlang. Dann von dort den von mir entdeckten Weg weiter (T3) und fast bis...
Publiziert von ceskaporto 7. Juni 2010 um 19:55 (Fotos:13 | Geodaten:1)
Solothurn   T3  
2 Jun 10
Kleiner Spaziergang über zwei Hausberge
Heute hatte ich mir zu Trainingszwecken die zwei Hausberge ;) Rebenflue und Gugen mal wieder vorgenommen. Also gesagt getan über den Steinbruch direkt den Aufstieg angegangen. Dabei immer der Gratkante entlang was erst relativ einfach ist aber je höher man kommt umso schwieriger wird und der Weg nur noch teilweise...
Publiziert von ceskaporto 4. Juni 2010 um 21:50 (Fotos:8 | Geodaten:1)
Solothurn   T3  
29 Mai 10
Zwergentour zum zweiten
Heute war mal wieder eine kleine Tour mit dem kleinen meiner Lebenspartnerin an der Reihe. Also gesagt getan ging es aus von Lostorf über den Steinbruch rauf Richtung Rebenflue (T1). Erst gemächlich dann beim kleinenKlettergarten anstatt dem normalen Weg folgend dort vorbei und einen weiteren alten nicht so gut intakten...
Publiziert von ceskaporto 29. Mai 2010 um 20:02 (Fotos:8 | Geodaten:1)
Solothurn   T3  
27 Mai 10
Lang schon zu erledigender Besuch bei den Römern
Wie der Tourname schon sagt hatte ich diese kurze Tour schon lange vor. Also gesagt getan hinaus und über Steinbruch und Bad Lostorf zum Falkenstein Weiher (T1). Von dort aus im stetig ansteigenden Anstieg hinauf zur versteckten nicht oft besuchten Aussichtsplattform (T2) und von dort nach kurzer Rundumsicht weiter den...
Publiziert von ceskaporto 27. Mai 2010 um 20:57 (Fotos:4 | Geodaten:1)