P.1327m 1327 m


Andere in 5 Tourenberichte. Letzter Besuch :
6 Jul 17

Geo-Tags: CH-SG



Tourenberichte (5)



St.Gallen   T5+  
6 Jul 17
Sichelchamm Westgrat
Mit dem Bike hoch nach Lüsis. Danach zu Fuss im Halbschatten hoch zum Nideripass und weiter zum Höchst wo ich ein Depot setzte für eine kommende Tour. Der Weiterweg zum Sichelchamm wollte ich via dem alten Schnürliweg nehmen. Den habe ich schon mal gesucht als ich von der anderen Seite kam. Nun hat es geklappt. Alte blaue...
Publiziert von tricky 7. Juli 2017 um 13:26 (Fotos:8 | Geodaten:2)
St.Gallen   S  
22 Jun 17
Alvier- und Churfirstenbergkette als Biketour
Die Churfisten südseitig mit Bike ist bekannt als Churfirsten Panoramabike Nr. 479 Tour. Zitat daraus: Diese anspruchsvolle und stellenweise ausgesetzte Panoramatour fordert dem Fahrer und seinem Mountainbike einiges ab. Sie steht ganz im Banne der Churfirsten und des Walensees und ist nur technisch versierten Bikern zu...
Publiziert von tricky 25. Juni 2017 um 14:07 (Fotos:16 | Geodaten:2)
St.Gallen   T5+ ZS  
18 Jun 17
Alvier-Gauschla
Eigentlich sollte der Titel heissen; Wasserdepot setzen mit Biwak Übernachtung und Bike Rekognoszierungs-Tour. Am Freitag Nachmittag mit dem Bike hoch zu meinem Biwakplatz oberhalb Stelli. Raufgefahren via Trüebbach-Palfries. Die Nacht angenehm, wenn auch gegen morgen sehr feucht. Eine Einheimische sagt mir das ich Glück...
Publiziert von tricky 20. Juni 2017 um 14:03 (Fotos:37 | Geodaten:3)
St.Gallen   T3  
27 Jul 13
Churfirstenrunde mit Hinderrugg (2306m) - Überschreitung
Dieses Wochenende kam schon mal der Gedanke, ob wir die Wanderung eigentlich freiwillig machen. Die Hitze war schon morgens, vor allem am Samstag, drückend. War kein Wind da, suchte man instinktiv Schattenplätze. Doch die Churfirsten sind immer wieder eindrücklich und ihre steilen Flanken und schönen Gipfel entschädigen für...
Publiziert von milan 28. Juli 2013 um 22:51 (Fotos:19 | Geodaten:2)
St.Gallen   T5  
21 Nov 12
Sichelchamm - 1A Aussichtspunkt vor Churfirsten und Alvier-Kette
Der Sichelchamm weist vor allem im Winter seine markante sichelähnliche Bänderzeichnung auf. Im Sommer besteigt man ihn am einfachsten über den langen Südgrat über den Chnorren, wobei "einfach" in diesem Fall ein exponiertes T5 auf schmalem Grat und steilen Flanken bedeutet. Solotour im Spätherbst, der sich in diesem Jahr...
Publiziert von Nobis 22. November 2012 um 14:06 (Fotos:44 | Geodaten:1)