Aug 12
Terra Incognita   T4- I  
12 Aug 16
Akklimatisierung auf dem Steghorn und der Lämmerenhütte
Vor der ersten Hochtour in diesem Jahr wollten wir uns erst einmal ein bisschen akklimatisieren. Durch unsicheres Wetter und spontane Umplanungen des ultimativen Ziels (Barre des Écrins in der Dauphiné oder dann doch letzten Endes das Rimpfischhorn) war die Auswahl an freien Hütten an unserem Wochenende allerdings etwas...
Publiziert von da_miche 8. September 2016 um 23:44 (Fotos:12)
Sep 27
Frutigland   T4 L I  
27 Sep 14
Grossstrubel - Mittelgipfel - Wildstrubel
Zu Dritt sind wir um 6 Uhr von der Lämmerenhütte in Richtung Gletscher gestartet. Highlight war ein Fuchs, der uns ein Grossteil des Weges begleitete. Den Zugang zur Mittelmoräne via Leiter hatten wir wegen der Dunkelheit verpasst - passieren konnten wir den Bach auch weiter oben gut, da nicht viel Wasser vorhanden war. Auf der...
Publiziert von AnjaGhetta 28. September 2014 um 10:40 (Fotos:9)
Mär 8
Frutigland   WS I ZS  
8 Mär 14
Fra Leukerbad e Kandersteg
Jour 0 - beau temps - neige fraiche 0 / niveau dange avalanche 2 - parcours : - - durée 0h - divers - technique dva / sondage Jour 1 - beau temps - neige fraiche 0 / niveau danger avalanche 2 - parcours : hotel Wildstrubel - alte gemmi - hotel Wildstrubel - durée : 3h ( + 900 m /- 900 m) - divers...
Publiziert von lso 26. Mai 2014 um 21:51 (Fotos:7 | Geodaten:6)
Jul 25
Mittelwallis   T4 L I  
25 Jul 13
Wildstrubel Dreifach
Start: Lämmerhütte 05:30 (leichter Nieselregen) Wildstrubelgletscher (über die Leiterbrücke auf die Mittelmoräne Richtung Grossstrubel, zuerst Schneefelder (weicher Schnee , dh ohne Steigeisen) Einfache Kletterpartie am kurzen Seil ab ca.609091 139970.5 Gletscher Grossstubel (ab hier immer am...
Publiziert von JeanNicolas 26. Juli 2013 um 11:45 (Fotos:7)
Jul 10
Frutigland   T3+ I  
10 Jul 13
Rote Totz 2848 m
Nach dem Season Opener wollten wir etwas an Höhe gewinnen und mit 2 Touren aufs Dauben- und Rinderhorn die Akklimatisierung voran treiben. Also fuhren wir von Binn nach Leukerbad und gondelten mit der vorletzten Bahn zum Gemmipass. Ganz im Gegensatz zu den Hütten der ersten 3 Tage fanden wir hier ein Hotel vor, welches uns zwar...
Publiziert von basodino 16. Juli 2013 um 20:14 (Fotos:31)
Okt 2
Frutigland   T5 ZS+ III  
2 Okt 12
Steghorn 3146m Nordgrat und Überschreitung ins Lämmerental
Nun steht sie an, die erste echte ZS -Tour. Und das auch noch über eine selten begangene Route mit teils brüchigem Gestein... ich bin wirklich gespannt, wie das wird! An unserem herrlichen Biwakplatz zeigt das Thermometer -4°C, als ich gegen 6:30 Uhr aus dem Zelt krieche. Wir frühstücken noch kurz ein wenig, packen und...
Publiziert von alpensucht 17. Mai 2013 um 09:07 (Fotos:43)
Jul 9
Frutigland   T5 I  
9 Jul 12
Steghorn und WoPo`s "neue" Rote Totz
Irgendwo hatte ich mal gelesen, daß der Klettersteig auf das Daubenhornein guter Test für`s Matterhorn wäre. So reifte der Plan, mal zu schauen, wie denn so die aktuelle Flachhausenform vorangeschritten ist. Schon früh sah man den jungen Mann mit forschem Schritte gen Gemmipass schreiten. Wobei forsch eigentlich nur deshalb,...
Publiziert von WoPo1961 7. August 2012 um 08:27 (Fotos:29 | Kommentare:19)
Sep 12
Simmental   T4 WS- I  
12 Sep 11
Von der Lenk ins Leukerbad..
Endlich hat's doch noch geklappt, Ferien und gutes Wetter und dies gar überschneidend über mehrere Tage - was will man mehr? Unsere Routenplanung sah folgendes vor: Tag: von der Lenk in die Wildhornhütte (gemütliches Einwandern) Tag: von der Wildhornhütte auf's Wildhorn, Abstieg und weiter auf die...
Publiziert von amphibol 18. September 2011 um 23:05 (Fotos:81 | Kommentare:6)
Aug 12
Frutigland   T5 I  
12 Aug 11
Steghorn - Rote Totz
Steghorn 3146m- Rote Totz 2848m Zwei schöne Aussichtspunkte abseits der klassischen Gemmiroute. Route: Gemmipass - Lämmerenhütte - Leiterli - Strubelegga - Steghorn - Leiterli - Rote Totz Lücke - RoteTotz - Tälligletscher - Tälliseeli - Schwarzgrätli - Schwarenbach - Sunnbüel Schwierigkeit: Gem. Alpine Touren /...
Publiziert von Aendu 15. August 2011 um 19:58 (Fotos:33)
Aug 1
Frutigland   T5+ I  
1 Aug 11
Roter Totz
Der Wanderweg führt uns von der Engstligenalp über den Ärtelengrat bis zum Fusse des Tschingellochtighore und weiter über den Engstligengrat. Das Chindbettihore erkraxeln wir weglos zuerst auf dem Grat, dann auf den letzten paar Metern in der linken Flanke, da uns der Grat gar schmal erscheint. Der Abstieg zum Chindbettipass...
Publiziert von Domino 8. August 2011 um 10:28 (Fotos:18)