Sep 4
Glarus   T6 ZS III  
4 Sep 18
Auf Umwegen zum Bächistock
Eigentlich sollte es eine Roundtour werden, jedoch spielt mir das Wetter einen Streich. Gestartet beim Hintersaggberg, Auto beim Bach abgestellt wo der Weg Richtung Vorderschlattalpli beginnt. Hintersaggberg-Vorderschlattalpli Ein normaler T3 Weg führt nicht immer eindeutig bis zur Alp, auf dem Weg trifft man immer...
Publiziert von DonMiguel 6. September 2018 um 09:39 (Fotos:34 | Kommentare:5)
Aug 3
Glarus   T4- L  
3 Aug 18
Inner Fürberg (2627 m) - bike & hike from Klöntal
Inner Fürberg (aka Gross Fürberg) is a peak which is rather easy to hike to, but it still offers a great view to the glacier and the highest peaks in the Glärnisch massif. I started off at 7:15 in the morning from Plätz, bringing my mountain bike along. The forest road to Chäseren is quite steep in many places, so I mostly...
Publiziert von Roald 3. August 2018 um 22:10 (Fotos:29 | Geodaten:2)
Jul 8
Glarus   T6 II  
8 Jul 18
2x Glärnisch bitte
Light unterwegs bei dieser Tour mit Start von Schwanden über den Guppengrat. Abstieg über die Normalroute und zurück mit derVorder Glärnisch N-S Überschreitung. Also nur mit Laufschuhen, Stöcken und Pickel an meinem Trailrucksack. Im Frühling/Sommer ist die Gefahr von Gletscherspalten geringer, ansonsten kann auch über...
Publiziert von tricky 9. Juli 2018 um 21:29 (Fotos:28 | Kommentare:8 | Geodaten:1)
Jun 30
Glarus   T6  
30 Jun 18
Gumen bis Glärnischhütte SAC
Von der Bergstation beim Gumen wandere ich auf dem Bergweg zum Haus bei Erigsmatt. Obwohl der Zaun schon steht, ist die Alp noch nicht bewohnt und ich mache es mir auf der Sitzbank vor dem Haus bequem. Nach dem Picknick breche ich Richtung Dräggloch auf. Da mein nächstes Ziel der Bächistafel ist, verlasse ich kurzerhand den...
Publiziert von carpintero 12. Juli 2018 um 20:51 (Fotos:16 | Geodaten:1)
Aug 15
Glarus   T6  
15 Aug 17
Variante in der Bächistock Südwand
Die Bächistock Südwand hat mich schon länger fasziniert. Von weiten und nahem sieht sie eindrücklich aus. Doch ist man erst einmal eingestiegen ist es vergnügliches Kraxeln. Heute wollten wir eine etwas direktere Variante probieren (nicht die schon hier beschriebene direkte Sündwand, das ist uns doch eine Nummer zu gross)....
Publiziert von justus 30. August 2017 um 23:09 (Fotos:52 | Geodaten:1)
Jul 31
Glarus   T3 WS- WS+  
31 Jul 17
Vrenelisgärtli zum Zweiten
Nachdem wir mit unserer Hochtourengruppe im Juni diesen Jahres mit unserem lieben Bergführer Dani einen Aufbaukurs absolviert haben, hatten wir fest beschlossen, diesen Sommer einige Touren zu unternehmen. Es ist jedoch nicht immer ganz einfach, solch ein "Grüppli" zu mobilisieren. Jeder hat halt doch "sein Leben" nebst den...
Publiziert von N_Altitude 7. September 2017 um 16:37 (Fotos:6)
Jul 15
Glarus   T6 WS II  
15 Jul 17
Vrenelis und Ruchen via Guppengrat
Heute haben wir den Glärnisch und den Ruchen via Guppengrat bestiegen. Mit dem Auto bis Leuggelen (Pt. 921) Von dort Abmarsch um 05:00 Uhr mit Stirnlampe. In rund knapp 5h (inkl. Pausen) via Guppengrat normal Route durchs Couloir auf dem Gipfel. Super Verhältnisse, kein Schnee und griffiger Fels. Das Couloir sollte man meiden...
Publiziert von MarcN 15. August 2017 um 20:16
Aug 27
Glarus   T4 WS- II  
27 Aug 16
Vrenelisgärtli - Schwandergrat
Relativ kurzfristig entschieden wir (vier Männer mitte Zwanzig) uns den Zürcher Hausberg zu besteigen. Noch kurz ein paar Einkäufe im Sportgeschäft unseres Vertrauens machen und schon waren wir unterwegs an den Klöntalersee. Die Tour beginnt in Klöntal Plätz, von wo wir am Spätnachmittag bei einer Bruthitze bis zur...
Publiziert von Resom 25. September 2016 um 12:04 (Fotos:5)
Aug 23
Glarus   T4+ WS II  
23 Aug 16
Vrenelisgärtli (2905m) und Ruchen (2901m)
Schon unzählige Male boten sich Gelegenheiten, das Glärnisch Massiv aus verschiedensten Blickwinkeln zu bestaunen. Endlich nun konnte ich zusammen mit Stevo47 dem vielgelobten Vrenelisgärtli und Ruchen einen Besuch abstatten. Das Vrenelisgärtli (erhielt neu ein Upgrade um einen Meter auf 2905m) ist bekannt als vielbegangene...
Publiziert von Chrichen 4. November 2016 um 18:08 (Fotos:73 | Kommentare:5)
Glarus   T4+ WS II  
23 Aug 16
Nichts geerntet im Vrenelisgärtli aber trotzdem glücklich
Da dies nun der 110. Bericht zum Vrenelisgärtli ist, gibt's zur Wegbeschreibung eigentlich nix mehr zu sagen und mein Tourenpartner Chrichen hat dies bereitsmit seinem BerichtVrenelisgärtli (2905m) und Ruchen (2901m) perfekt beschrieben undhervorragend illustriert. Danke dir dafür! Somit beschränkt sich dieser Bericht nur auf...
Publiziert von Stevo47 9. November 2016 um 11:01 (Fotos:34 | Kommentare:5)