Bodenberg 870 m 2854 ft.


Other in 20 hike reports. Last visited :
10 Oct 15

Geo-Tags: CH-GL


Reports (20)



Glarus   T6  
10 Oct 15
Bächistock von Süden
Die Bächistock Südwand ragt wuchtig über der Moränenlandschaft des Bächifirns auf. Auch aus dem Kärpfgebiet bestimmt sie die Aussicht nach Westen. Aus der Ferne sieht vor allem das Ausstiegscouloir sehr brüchig aus, doch das täuscht. Nachdem ich letztes Wochenende abgebrochen hatte, hoffe ich das etwas...
Published by justus 14 October 2015, 23h27 (Photos:60 | Comments:7)
Glarus   T4 PD II  
26 Sep 15
Vrenelisgärtli 2903m
Und wieder stand das Vrenelisgärtli zusammen mit meiner Tochter Debora im Fokus. Nach der Sustenhorntour hat sie wohl der Bergvirus gepackt. Nun aber alles der Reihe nach. Freitag, 25.9.2015 Wir parkierten beim PP Plätz P853 beim Klöntalersee. Um den Abstieg zu verkürzen nahmen wir den zeitweise steilen Aufstieg zur...
Published by Robertb 28 September 2015, 22h03 (Photos:49)
Glarus   T6  
12 Sep 15
Über den Rüchigrat zum Bösbächistock
Der Rüchigrat zieht sich vom Bös Fulen bis zur Zeinenfurggle und hat seinen höchsten Punkt im Bösbächistock. Für Normalsterbliche ist die Überschreitung schon eine länger Tour, wer es deftig mag, kann sich bei Dolmar hier inspirieren lassen :) tl;dr 1. von Plätz via Zeinenmatt zur Gassenfurggel 2. Rüchigrat immer an...
Published by justus 27 September 2015, 12h56 (Photos:66 | Comments:6 | Geodata:1)
Glarus   AD+  
7 Feb 15
Näbelchäppler
Traumhafte Skitour über dem Nebelmeer Der Näbelchäppler ist immer wieder einen Ausflug wert. Besonders wenn er keine Kappe aus Nebel hat, sondern - wie heute - nur unten mit Nebel verhülltist. Obwohl es einige steilere Hänge gibt und der Aufstieg sichere Lawinenverhältnisse erfordert, war es heute kein Problem...
Published by Delta 8 February 2015, 19h27 (Photos:12)
Glarus   T5 PD- II  
4 Oct 14
Vrenelisgärtli (2904m) und Ruchen (2901m)
Die Tour begann mit einem platten Reifen an meinem 3-Gänger. Nach meiner ersten Glärnisch-Tour vor drei Jahren hatte ich mir geschworen, nie mehr von Wärben nach Klöntal zu laufen. Madame hatte ihr Bike bereits gesattelt und meinen rostigen Drahtesel (das wäre sein grösstes Abenteuer geworden...) frisch gepumpt, doch...
Published by أجنبي 7 October 2014, 22h50 (Photos:28 | Comments:1)
Glarus   T6 PD II F  
7 Aug 14
Vrenelisgärtli 2904m (Guppengrat)
Vrenelisgärtli via Guppengrat Nachdem ich bereits am 28. Juni 2008 sowie 4 Jahre später am 8. September 2012 das Vrenelisgärtli 2904m via Guppengrat besteigen durfte, wollte ich diese fantastische Tour mit Schusli zum 3. Mal innert 6 Jahren umsetzen. Dank der Unterteilung in 2 Etappen - am Vorabend regnerischer Aufstieg...
Published by Bombo 31 August 2014, 18h48 (Photos:16 | Geodata:3)
Glarus   T4  
1 Aug 14
Näbelchäppler (2446m) + Stralstöckli (2215m) - einsame "Glärnischgipfel"
Am Schweizer Nationalfeiertag (Bundesfeiertag) hab ich zwei besonders Schweizerisch lautende Gipfel besucht: den Näbelchäppler (2446m) und das Stralstöckli (2215m). Es war man zweiter Versuch, nachdem ich vor wenigen Wochen durch Dauerregen gestoppt wurde. Die beiden Gipfel sind eher selten besucht und es führt auch kein...
Published by Schneemann 1 August 2014, 22h46 (Photos:29 | Geodata:1)
Glarus   T6 AD+ III  
6 Jul 14
Zum Vreneli via Chalttäli
War schon lange einen Wunsch von mir diese lange Nordwand zu besteigen. Mit Lüchi, wo ich letztes Jahr via Guppengrat aufgestiegen bin, habe ich ein "Opfer" gefunden. Der Glärnisch ist für Lüchi einer seiner Lieblingsberge. So gut wie jedes Jahr ist er auf dem Vreneli. Aber das Chalttäli ist sicher eine herausfordernde Route....
Published by tricky 8 July 2014, 16h31 (Photos:47 | Comments:4 | Geodata:1)
Glarus   T3+ PD II  
21 Jun 14
Dem Vreneli durch's Gärtli getrampelt
Dem Vreneli durch's Gärtli getrampelt Eine wunderbare Tour und Einstieg in den Hochtourensommer Seit nun rund zwei Jahren ist uns das Vrenelisgärtli ein Begriff. Was aber das Vreneli mit dem Gärtli und einem steilen Kalkmassiv zu tun hat, ausser das dessen östlichster Gifpel (der höheren Gipfel), der steil von...
Published by amphibol 22 June 2014, 20h41 (Photos:30 | Comments:6)
Glarus   T4 PD II  
15 Jun 14
Vrenelis Gärtli 2904 - es gibt sie, die SCHUTZENGEL!
Offene Tripodfraktur links, das heisst Jochbogenfraktur mehrfragmentär, Fraktur laterale Orbitawand, Fraktur laterale Wand des Sinus maxillaris, Rissquetschwunde supra-/lateroorbital links und dies alles wurde am 19.06.2014 mittels Osteosynthese Mittelgesichts-Operation wieder hergestellt. Nein -zu Frankensteins...
Published by Nicole 21 June 2014, 16h40 (Photos:12 | Comments:18)